Fiverr-Designer entwerfen berühmte Oscar-Looks neu

fiverr_oscar-designstudie
Viele ikonische Oscar-Roben aus den vergangenen Jahren sind dem Publikum noch gut in Erinnerung. Für das diesjährige Event am 25. April hat das Unternehmen Fiverr zehn internationale, freiberufliche Mode-Designerinnen und -Designer der eigenen Plattform damit beauftragt, berühmte Looks aus der Vergangenheit neu zu interpretieren – maßgeschneidert für die Stars der Gegenwart.

Die Konzeptstudie umfasst alle Looks für die diesjährigen Nominierten aus den Kategorien Beste Schauspielerin und Beste Nebendarstellerin. Zum Beispiel wurde Jennifer Lopez‘ berühmtes Kleid aus dem Jahr 2001 für Glen Close neu interpretiert und Olivia Colman erhält eine neue Kreation einer Celine Dion Robe aus dem Jahr 1999.

Auch die deutsche Designerin Friederike Snelting hat bei dem Kreativprojekt mitgewirkt. Sie widmete sich einer Halston-Robe aus dem Jahr 1975. Diese war damals an der Schauspielerin Lauren Hutton zu sehen und wurde nun für den bulgarischen Star Maria Bakalova neu interpretiert. Die Designerin erklärt, wie sie den Entwurf kreiert hat: „Als ich mit der Recherche über Maria Bakalova begann, erkannte ich sofort, dass ihr Modestil sehr vielfältig ist. Das ermöglichte mir, verschiedene Materialien und Accessoires miteinander zu kombinieren. Ich konnte das Design gleichzeitig edgy und glamourös gestalten. Vor allem durch die Silhouette wollte ich etwas Außergewöhnliches entwerfen: die Schulterpartie, ein auffälliges Korsett und luxuriöse Edelsteine. So erinnert das Kleid auch an frühere Looks der Schauspielerin.“

Sämtliche Design-Studien des Projekts berücksichtigen aktuelle Modetrends wie Tie-Dye, Sweats und auch das ein oder andere „Corona-Accessoire“ findet sich wieder. Snelting sagt dazu: „Beim Entwurf hatte ich die Corona-Pandemie im Hinterkopf und wollte darauf mit einigen humorvollen Details Bezug nehmen – zum Beispiel mit einem Handdesinfektionsmittel, dass in seiner Gestaltung an den Pelzmantel des Original-Looks von Hutton erinnert. Auch, dass das Model eine Maske trägt, fühlte sich einfach natürlich an. Denn dies ist das Accessoire, das jeder von uns in diesen Zeiten tragen muss – auch die Stars bei den Oscars.“ Für die Designerin war es außerdem wichtig umweltschonende Materialien wie Kunstpelz und -leder zu wählen. Auf der Freelancer-Plattform Fiverr machen Mode-Designer und -Designerinnen wie Snelting ihre Arbeiten einem breiten Publikum zugänglich.

Kontaktdaten:
s.immer communications GmbH
laura.kolb@simmer-communications.com
www.fiverr.com

Firmenportrait:
Die Mission von Fiverr ist es, die Art und Weise zu verändern, wie die Welt zusammenarbeitet. Die Fiverr-Plattform verbindet seit mehr als 10 Jahren Unternehmen aller Größen mit qualifizierten Freiberuflern, die digitale Dienstleistungen in mehr als 500 Kategorien in 8 vertikalen Bereichen wie Grafikdesign, digitales Marketing, Programmierung, Video und Animation anbieten. In den zwölf Monaten bis zum 31. Dezember 2020 kauften 3,4 Millionen Kunden vielfältige Dienstleistungen von Freiberuflern in mehr als 160 Ländern.