Neuerscheinung: „Der Indianer ist Veganer. Gepfefferte Gedichte“ von Melanie Arzenheimer

Das mundet auch wählerischen Lyrik-Verkostern: Melanie Arzenheimer tischt in ihrem neuen Gedichtband „Der Indianer ist Veganer“ schwarzhumorige Poesie-Schmankerl auf.

Melanie Arzenheimer: Der Indianer ist Veganer

So schmeckt Literatur: Melanie Arzenheimer serviert in ihrer neuen Gedichtsammlung würzige Lyrik-Happen. Die Eichstätter Autorin kocht kein Thema zu heiß: Poetisch erntet sie die „Früchte des Zorns“ und stellt eine „Menüvariation“ für lyrische Feinschmecker zusammen.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Neuerscheinung: „Im Rosten viel Neues. Gedichte für den Alltag“ von Kuno Roth

Kuno Roth: Im Rosten viel Neues

Kein Publikum für Lyrik? Der Schweizer Schriftsteller Kuno Roth hat seinen neuen Gedichtband „Im Rosten viel Neues“ über eine Subskription durch Crowdfunding vorfinanziert. Über 200 Exemplare des Bandes wurden im Vorverkauf verbindlich bestellt und damit die nötigen Mittel gesichert. Roth tritt damit den Beweis an, dass prägnante Verse in wohl dosierter Länge den Geschmack von Leserinnen und Leser treffen.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Neuerscheinung: Gedichtband „Das offene Auge am ersten Himmel“ von Barbara Seeberg

Barbara Seeberg ist eine genaue poetische Beobachterin: Mit geschultem Blick durchleuchtet sie Natur und Gesellschaft zwischen Werden und Vergehen.

Cover:

Die Schriftstellerin Barbara Seeberg beweist in ihrem jüngsten Gedichtband „Das offene Auge am ersten Himmel“ einmal mehr ein feines Gespür für gesellschaftliche und umweltspezifische Kontraste. In ihren Gedichten verbinden sich reiche Lebenserfahrung und literaturhistorisches Wissen zu einem Amalgam aus jenem, was vergeht und was bleibt.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Neuerscheinung: Gedichtband „Schwebebalken der Phantasie“ von Renate Schön

Renate Schön feiert in ihrer Poesie die vitale Kraft des menschlichen Daseins in all seinen Höhen und Tiefen.

Buchcover: „Schwebebalken der Phantasie“ von Renate Schön

In ihrem jüngsten Gedichtband „Schwebebalken der Phantasie“ blickt Renate Schön gleichermaßen zurück und voraus: Sie lässt das Auf und Ab der wilden Jahre noch einmal Revue passieren und stellt sich mit Grandezza den Herausforderungen einer ungewissen Zukunft im Alter.… Weiterlesen

Weiterlesen …