Autor Johannes Sieben schreibt über Missbrauch und Homosexualität

In der Neuerscheinung des Verlags 3.0 „Klosterrauschen“ wird nicht nur ein Tabu gebrochen

Cover Klosterrauschen Johannes Sieben

Katharina Göbel, Bedburg, 19.11.2014 – Der Autor Johannes Sieben umschreibt in seinem zweiten Roman „Klosterrauschen“ die Geschichte von Julian, der in einem Kloster leben muss, wo er regelmäßig missbraucht wird. Die Homosexualität des Jungen, die er im Laufe der Zeit entdeckt und die er als Sünde empfindet, erschwert ihm das Leben auch außerhalb der Klostermauern.… Weiterlesen

Weiterlesen

Kopfgeschichten – Verbindung von Kunst und Literatur

Die Köpfe von Jugendlichen auf ein Podest gestellt.

Cover Kopfgeschichten

Katharina Göbel – 09.04.2014, Bedburg – Das Besondere an dem Buch von Autorin Ruth Boketta ist die Verbindung von Kunst und Literatur, die die jungen Menschen nicht nur sprichwörtlich auf ein Podest stellt. Der Leser sieht ihren Kopf von außen, bekommt durch ihre Geschichten und Gedichte zum Thema „Verletzlichkeit“ aber ebenso Einblick in ihr innerstes Selbst.… Weiterlesen

Weiterlesen