Besondere Einblicke in die Welt der norwegischen Kinder- und Jugendliteratur

Presseeinladung zum Table Ronde mit Akteuren der Norwegischen Kinder- und Jugendbuchwochen am Montag, 13. Mai in Köln

Montag, 13. Mai um 18 Uhr

Ort: Alte Feuerwache, Melchiorstraße 3 (Offener Treff), 50670 Köln

Vom 10. bis 31. Mai finden die Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen Köln 2019: Norwegen mit zweisprachigen Lesungen norwegischer Kinder- und Jugendbuchautoren und -illustratoren für Kölner Schulklassen und weiteren Events statt.… Weiterlesen

Weiterlesen …

#MaskenFall


Buchvorstellung #MaskenFall von Edgar Schmandt und Manfred Klenk
17.05.2019 17:00 Uhr

Hauptstr. 90a – 68259 Mannheim-Feudenheim

Um Anmeldung wird gebeten bis 14.05.2019,
unter 0621 129150 oder verlag@waldkirch.de

#Maskenfall

Das Thema dieses Buches ist die kaschierte Realität, Schein und vorgegebenes Sein in Gesellschaft und Politik. Dieses beschreibt Edgar Schmandt in seinen Bildern.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Neuerscheinung Buch „Lost and Found – Vergangene Bilder neu erzählt“


Am 31. März 2019 ist das Buch „LOST AND FOUND“ bei KOCMOC – Publishing Space Berlin erschienen. Herausgegeben, gestaltet und geschrieben wurde es von zwei in Berlin lebenden jungen Künstlerinnen. Helena Melikov ist Fotografin und Grafikdesignerin, Ani Menua – Philosophin und Schriftstellerin. Lost and Found war ursprünglich eine Online Community, die Helena Melikov im Jahre 2017 gegründet hatte, um dort alte Fotografien zu sammeln und von Autoren durch ihre Texte zum neuen Leben zu erwecken.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Neuerscheinung Lyrik Buch „Lost and Found – Vergangene Bilder neu erzählt“


Am 31. März 2019 ist das Buch „LOST AND FOUND – Vergangene Bilder neu erzählt“ bei KOCMOC – Publishing Space Berlin erschienen. Herausgegeben, gestaltet und geschrieben wurde es von zwei in Berlin lebenden jungen Künstlerinnen. Helena Melikov ist Fotografin und Grafikdesignerin, Ani Menua – Philosophin und Schriftstellerin. Lost and Found war ursprünglich eine Online Community, die Helena Melikov im Jahre 2017 gegründet hatte, um dort alte Fotografien zu sammeln und von Autoren durch ihre Texte zum neuen Leben zu erwecken.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Neuerscheinung Lyrik Buch „Lost and Found – Vergangene Bilder neu erzählt“


Am 31. März 2019 ist das Buch „LOST AND FOUND – Vergangene Bilder neu erzählt“ bei KOCMOC – Publishing Space Berlin erschienen. Herausgegeben, gestaltet und geschrieben wurde es von zwei in Berlin lebenden jungen Künstlerinnen. Helena Melikov ist Fotografin und Grafikdesignerin, Ani Menua – Philosophin und Schriftstellerin. Lost and Found war ursprünglich eine Online Community, die Helena Melikov im Jahre 2017 gegründet hatte, um dort alte Fotografien zu sammeln und von Autoren durch ihre Texte zum neuen Leben zu erwecken.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Der Blick unter die Teppiche der Chefetagen

Stefan Häseli begegnet unternehmerischen Absurditäten – mit einem Augenzwinkern

Buchneuerscheinung

Der Blick unter die Teppiche der Chefetagen
Stefan Häseli begegnet unternehmerischen Absurditäten – mit einem Augenzwinkern

Strategisch planen, menschlich führen und wertschätzend kommunizieren – das alles sollen Führungskräfte heutzutage. In disruptiven Zeiten müssen sie den Wandel gestalten, kurzum: digitalisieren und transformieren – am besten agil.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Zwischen Leidenschaft und Verzweiflung

Was Borderline für eine Partnerschaft bedeutet

Es gibt keine blauen Flecken, keine Narben, kein Blut: Seelische Gewalt ist unsichtbar und dennoch – oder vielleicht gerade deshalb – so zerstörerisch. Carmen Schnitzer erzählt in ihrem neuen Roman ‚Feuerwerkskörper‘ die Geschichte eines Paares, dessen Liebe zu einem quälenden Kampf ausartet.

Zum Inhalt des Buches:
Sogartig fühlt sich eine Journalistin zum zehn Jahre jüngeren Künstler Luis hingezogen, beginnt eine lockere Affäre mit ihm und findet sich bald in einer Art Liebesrausch wieder, in dem sie fürchtet, den Verstand zu verlieren.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Karl May: Western an Ostern

Im Falle Karl May war die Einschätzung seiner Werke durch Umwelt und Nachwelt wohl wichtiger als seine Selbsteinschätzung.

Karl May stilisierte sich im Laufe seines Schriftstellerlebens immer mehr zu Old Shatterhand. Er behauptete, er sei Old Shatterhand und habe die geschilderten Abenteuer tatsächlich erlebt. Diese sogenannte Old Shatterhand-Legende war mit ein Grund für die Pressekampagnen und Gerichtsfeldzüge gegen Karl May, die seinen Lebensabend überschatteten.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Mainzer Autorin Anna Buchwinkel nimmt den Tod auf die Schippe

Mainz. In ihrem humorvollen Debütroman „Nach dem Tod gleich links“ nimmt die Mainzer Autorin Anna Buchwinkel den Tod auf die Schippe und zettelt sogar eine Revolution gegen ihn an.

Stellen Sie sich vor, der Schlagersänger, den sie für Ihre große Liebe halten und den sie gerade erst aus einer Schneewehe gerettet haben, liegt im Krankenhaus und der Tod kommt um die Ecke.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Im Herzen des Labyrinths wartete der gefährlichste Gegner – du selbst.

ÖDLAND Fünftes Buch DAS LABYRINTH, Höhepunkt und Abschluss einer der kompromisslosesten und spannendsten Romanreihen der letzten Jahre, wird auf der Leipziger Buchmesse 2019 veröffentlicht.

Triff den Autor Christoph Zachariae am LUCID DREAMS-Messestand und tauche auf der ÖDLAND-Lesung am Sonntag, den 24.03. von 13:00 bis 13:30 (Halle 5, D302) in die spannende Atmosphäre des Endzeit-Thrillers ein.… Weiterlesen

Weiterlesen …

„Nach der Parade“: Buchpremiere und Lesereise von Moritz Hildt

BERLIN, 07.03.2019
Der in Tübingen als Philosoph und Schriftsteller tätige Moritz Hildt hat seinen ersten Roman veröffentlicht. Die Premiere fand am 5. März 2019 in der Buchhandlung Quichotte in Tübingen statt. Deutschlandweit sind weitere Lesungen geplant.

MORITZ HILDT
Moritz Hildt, geboren 1985 in Schorndorf, ist Schriftsteller und promovierter Philosoph. Er arbeitet als Dozent an der Universität Tübingen und forscht zur Philosophie des guten Lebens.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Seelenlandschaften zwischen Tod und Wiedergeburt

Neuerscheinung: „Jenseits – die andere Wirklichkeit“ von Nora Thielen

Ist der Tod des Schlafes Bruder? Und was kommt danach? Seit Urzeiten lässt die Frage die Menschen nicht los. Bei den alten Griechen wurde die Seele als Ebenbild des Verstorbenen angesehen, schwerelos, aber dennoch fähig zu fühlen, löst sie sich im Augenblick des Sterbens vom Körper, um ins Reich des Todes zu fliegen.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Buch-Neuerscheinung

„Vom Grenzgänger zum Freien Menschen“

Der Dortmunder Autor Eckhard Neuhoff hat ein neues Buch veröffentlicht. „Vom Grenzgänger zum Freien Menschen“ (BoD, ISBN: 978-3-748-1590-18) ist der Nachfolger seines Buches „Grenzgänger. Autobiografische Fragmente…“
In seinem neuen Werk beschreibt der Autor seinen Weg aus einer psychischen Erkrankung, hin zu immer umfassenderer Gesundheit. Und hin zur Entdeckung einer tiefen, im besten Wortsinn „alltäglichen“, auf Dankbarkeit basierender Spiritualität.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Buch-Neuerscheinung „Vom Grenzgänger zum Freien Menschen. Ein Genesungsweg“


Vor Kurzem ist der bereits erwartete Nachfolgeband von „Grenzgänger“ erschienen: Der Dortmunder Schriftsteller Eckhard Neuhoff beschreibt in seinem Neuling (BoD, ISBN 978-3-748-1590-18), wie es ihm nach Beendigung seines ersten Buches ergangen ist.
Aus dem Klappentext: „Die vollständige Genesung von einer psychischen Erkrankung ist möglich, wenn Denken, Handeln und Fühlen ganz und gar übereinstimmen.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Neuer Serienverlag geht online

Snackable Books – Die mit den Serien von Drehbuchautoren

Snackable Books Die mit den Serien. Von Drehbuchautoren.
Pressemitteilung 04.02.2019
Am 10.2.2019 startet mit Snackable Books während der Berlinale ein eBook-Verlag für Reihen und Serien von Drehbuchautoren. Als erster Titel steht die Tragikomödie „Wie dein falsches Bild von mir“ von Felix Mennen auf dem Programm.… Weiterlesen

Weiterlesen …

MÖRDERISCHE SCHWESTERN SCHREIBEN ARBEITSSTIPENDIUM AUS


Mit ihrem Arbeitsstipendium fördern die Mörderischen Schwestern e.V. auch im Jahr 2019 eine Krimischriftstellerin bei einem spannenden Schreibprojekt. Europas größter Krimiautorinnenverband unterstützt mit dem Stipendium in Höhe von 1.500 Euro die Arbeit an einem Kriminalroman oder einer Sammlung eigener Krimikurzgeschichten.
„Mit unserem Stipendium möchten wir Frauen dazu verhelfen, sich intensiver ihrem Projekt widmen zu können“, erklärt die Präsidentin der Mörderischen Schwestern, Carola Christiansen.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Die neue Zukunft – ein Mystery-Thriller entführt in ein feindliches und übernatürliches Szenario

Ein illegaler Test an einem Teilchenbeschleuniger sorgt in Chester Rocks erstem Band „Die neue Zukunft – Unruhe“ für katastrophale Auswirkungen.
Der neue Endzeit-Thriller „Die neue Zukunft – Unruhe“ ist der erste Band einer packenden Mystery-Reihe mit apokalyptischen Elementen. Alles beginnt mit einem illegalen Test an einem Teilchenbeschleuniger in Sofia. Durch diesen spielen auf einmal Messstationen weltweit verrückt.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Der größte Roman-Kosmos der Welt feiert Jubiläum: PERRY RHODAN 3000 erscheint am 15. Februar 2019

Es ist eine unglaubliche Zahl für die PERRY RHODAN-Serie: Im Februar 2019 wird der Roman mit der Bandnummer 3000 veröffentlicht. Damit ist die Science-Fiction-Serie, die 1961 gestartet worden ist, eines der erfolgreichsten Unterhaltungsprodukte aus Deutschland. Jede Woche wird ein neuer Roman veröffentlicht, dazu kommt eine Vielzahl an Büchern, Hörspielen, Comics und anderen Publikationen.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Ralf Bender-Preis 2019: Krimi-Kurzgeschichten gesucht

1500 Euro Sieg-Prämie, Preise im Gesamtwert von 5000 Euro

Bayerischer Wald. 1500 Euro Siegprämie, Preise im Gesamtwert von 5000 Euro, das sind die Eckdaten für den Krimiwettbewerb Ralf Bender-Preis. Es geht wieder los: Am 6. Januar bei Sonnenaufgang wurde nach 2013, 2015 und 2017 die vierte Auflage des Ralf Bender-Preises gestartet.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Neuer Vatikanthriller von Portugals Autor Nr. 1

„Vaticanum“ erscheint am 21.3.2019

Portugals Nachrichtensprecher und Bestsellerautor Nr. 1, J.R. Dos Santos, stellt im März bei der Leipziger Buchmesse seinen neuen Thriller „Vaticanum“ vor, der zahlreiche Verflechtungen aus Vatikan, Politik und Mafia enthüllt. International sorgte „Vaticanum“ bereits für Furore und sprang in Italien unter dem Titel „Profezia Vaticana“ direkt auf die Bestsellerliste.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Buchautor Tauchmaske aus Österreich präsentiert seine neueste Kurzgeschichte über den Untergang von Atlantis.

Tauchmaske glaubt, die versunkene Stadt tatsächlich entdeckt zu haben.

Im Jahr 2014 ist ein geheimnisvoller Roman auf dem Buchmarkt erschienen. „Ich, Johannes der V.“ erzählt die Geschichte eines Buchhändlers aus den Alpen und wurde vom österreichischen Buchautor Namens Tauchmaske geschrieben und publiziert. Es folgten zwei weitere Ausgaben und die dadurch entstandene Trilogie erfreut sich immer größerer Beliebtheit.… Weiterlesen

Weiterlesen …

An Artwork a Day keeps the Heartache away

Kunst vertreibt Herzschmerz und Sorgen

Die Reihe „An Artwork A Day Keeps The Heartache Away“ der Hamburger Künstlerin Bianka Schüssler setzt auf die emotionale Kraft, die Kunst auf den Menschen ausübt.

Kunst hat die Fähigkeit, tief verwurzelte Geschichten in einem Menschen wachzurütteln, die im Unterbewusstsein wie verschlossene Bücher liegen. Sie warten auf diesen einen bestimmten Auslöser, um geöffnet, an die Oberfläche transportiert und dort in den Gesichtern der Menschen und deren Emotionen sichtbar zu werden.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Neuer Vatikanthriller von Portugals Autor Nr. 1 bei Leipziger Buchmesse 2019, LBM19

Planen Sie frühzeitig Ihr Interview mit J.R. Dos Santos

Der portugiesische Anchorman und Bestsellerautor Nr. 1, J.R. Dos Santos, kommt im März zur Leipziger Buchmesse, wo er seinen neuen Thriller „Vaticanum“ vorstellt. 2018 wurde Dos Santos zum 7. Mal in Folge als „vertrauenswürdigster Autor Portugals“ geehrt ( Link). Den „Trust Brand Writer of Portugal Award“ – eine landesweite Umfrage unter 1.500 Lesern des Reader’s Digest Magazins – erhielt er zum 3.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Weihnachten gibt“s was auf die Ohren

Pünktlich zur Adventszeit erscheinen die Weihnachtsgeschichten Advent, Advent … von Renate Blaes auch als Hörbuch.

Normalerweise spricht Dominic Kolb Texte für Werbung, Imagefilme und e-Learning. Doch dann entdeckt er in einem Internetportal die Anzeige der Autorin Renate Blaes: „Hörbuch-Sprecher für meine Weihnachtsgeschichten gesucht“. Er liest, antwortet und bekommt den Auftrag.

Das Ergebnis ist ein Hörbuch mit unterschiedlichen Geschichten: Ein Weihnachtsabend unter Freunden gerät zum Desaster.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Buchneuerscheinung: Nie mehr Automatik – Bewusster fotografieren


Seit 2007 bietet Fotografie Kreativ aus Frankfurt Fotokurse und Workshops für Privatpersonen und Firmen an.
Die beiden Kursleiter Nina Czerwenka und Manuel Gaudi stellen jetzt ihr neues Buch zum Einstieg in die Fotografie vor.
„Nie mehr Automatik“- Bewusster fotografieren und bessere Bilder machen ist am 10.12.2018 im dPunkt Verlag erschienen. Das Buch beschränkt sich auf das Wissen das Fotografie Einsteiger brauchen, um gute Fotos zu machen ohne auf die Vollautomatik oder die Motivprogramme angewiesen zu sein.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Gutshaus-Stimmung in Wallrabensteiner Gemeinde- & Schulbibliothek


Spiegel-Bestsellerautorin Anne Jacobs bei kulinarischer Autorenlesung

Die Essenstafel war wieder reich gedeckt. Das erinnerte – mit etwas Phantasie – an ein Abendessen in einem Gutshaus. Das Thema Gutshaus zog sich durch den Abend der dritten kulinarischen Autorenlesung 2018 in der Gemeinde- & Schulbibliothek Hünstetten-Wallrabenstein. Erfolgsautorin Anne Jacobs las aus ihrem Roman „Das Gutshaus – Glanzvolle Zeiten“.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Polit-Thriller „Operation Stauffenberg“

Der letzte Ausweg für den Rechtsstaat

Terroranschläge in der Advents- und Weihnachtszeit in Hannover und Hildesheim.
Spezialisten von Polizei und Nachrichtendiensten versuchen verzweifelt Planungen von Attentäter vorherzusehen.
Praktiker aus Sicherheitskreisen, welche sich gegen die aktuelle Politik aus Berlin stemmen, versuchen eine Wende herbei zuführen.

Mit diesen drei vorangegangenen Aussagen kann man grob den Inhalt des Polit-Thrillers „Operation Stauffenberg | Der letzte Ausweg für den Rechtsstaat“ zeichnen.… Weiterlesen

Weiterlesen …

„Die Welt braucht einen Marshallplan“

Autorin Sibylle Barden-Fürchtenicht reflektiert in „Wie wollen wir leben?“ die Entwicklungen von Wirtschaft und Gesellschaft seit der Weltfinanzkrise

Die Autorin Sibylle Barden-Fürchtenicht ist überzeugt: „Die Welt braucht einen Marshallplan“. Sie macht diese Forderung zum Untertitel ihres kürzlich erschienenen Buches „Wie wollen wir leben?“. 70 Jahre nach Inkrafttreten des European Recovery Program, wie der Marshallplan offiziell heißt, ist es für die Wirtschaftsjournalistin an der Zeit, ein globales Konjunkturprogramm einzufordern für neues Denken, neues Arbeiten, neue Formen des Miteinanders, nachhaltige Wirtschafts- und Finanzpolitik, kurz gesagt: für einen neuen Gesellschaftsauftrag.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Das Lesen ist tot, es lebe das Lesen

Ruslan Krohn über Herausforderungen des Umbruchs in der Medienwelt

Längst sind wir mit unserem Device wie verwachsen, sind Smartphone, Smartwatch und Tablet Teil unseres Alltags. Der Absatz gedruckter Bücher sinkt. Lesen findet, wenn überhaupt, digital statt. Welche Herausforderungen dies für uns und unsere Gesellschaft bedeutet, darüber spricht Ruslan Krohn am 30.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Buch-Neuerscheinung „Grenzgänger“ von Eckhard Neuhoff


Das autobiografische Buch „Grenzgänger – Autobiografische Fragmente und der Versuch ihrer Zuordnung“ des Dortmunder Bloggers, Dichters und Schriftstellers Eckhard Neuhoff ist in einer vollständig überarbeiteten Neuauflage erschienen. („litera/freak/press“, ISBN 978-3-946598-18-3)
Sein Buch ist keine klassische Autobiografie, sondern vielmehr der Versuch, eine psychische Erkrankung erklärend in den eigenen biografischen Kontext einzuordnen.

Neuhoff, Jahrgang 1967, litt Jahrzehnte unter starken Depressionen und war mehrfach in der Psychiatrie und in psychotherapeutischer Behandlung.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Ich bin die Freiheit ? – I am the Freedom ?


„Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.“ (Benjamin Franklin)

In einer Zeit, in der weltweit wichtige Errungenschaften der freien Meinungsäußerung, der Pressefreiheit aber auch der freien Entfaltung der persönlichen Selbstbestimmung, auf verschiedenen Ebenen und auf unterschiedliche Weise eingeschränkt werden, ist es wichtig Position zu beziehen.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Leonardo da Vincis Erfindungsgeister


Fällt der Name Leonardo da Vinci, ist das Label „Universalgenie“ nicht weit. Seine Produktivität, seine Erfindungen, seine anatomischen Studien weisen weit über seine Zeit hinaus und prägen seitdem unseren Blick auf die Welt. Fasziniert vom Kosmos da Vinci begibt sich der Maler und Bildhauer Marc J. M. van den Broek auf eine höchst vergnügliche und lebhaft vermittelte Zeitreise bis in vorchristliche Gefilde.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Heitere Kurzgeschichten. Rainer Neumann liest in der Buchhandlung Lavorenz in Uetersen.


Ein Buch reist zu seinen Geschichten. Der gebürtige Uetersener Reisekaufmann Rainer Neumann wird am Dienstag, den 23. Oktober 2018 um 19.00 Uhr sein Erstlingswerk in der Buchhandlung Lavorenz vorstellen und aus dem Buch lesen. Es sind Alltagsgeschichten von nebenan und unterwegs. Heitere, skurrile, witzige, schräge und auch nachdenkliche Episoden, die sich unter anderem in Uetersen, Quickborn aber auch auf Sylt, in Hamburg, Paris, Rom und zum Beispiel in Shanghai ereignet haben.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Der Dackel aus Kloten – 100 halbwegs hylfreiche Limericks


In „Der Dackel aus Kloten“ widmen sich der Blaubeurer Autor Martin Gehring und die Ulmer Künstlerin Dorothea Grathwohl dem Limerick, einer fast vergessenen Lyrikform, die es schafft, das Leben in seiner ganzen Bandbreite in ein humorvolles, jedoch in der Form streng vorgegebenes Gedicht mit fünf Zeilen zu fassen.

Ebenso anschaulich wie großartig von Dorothea Grathwohl bebildert, befasst sich Gehring in seinen Mikroepen mit den wichtigen, großen und erwähnenswerten Themen unserer Zeit, seien es zwischenmenschliche Beziehungen, Tipps zur Haustierhaltung, Fragen aus Philosophie und Wissenschaft oder dem Leben nach dem Leben.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Neumarkter Bernsteinzimmerforscher und Ihre Publikation


Die Neumarkter Autoren Stenz und Mederer stellen am 02.07.2018 um 10.00 Uhr ihre Sachbuch-Publikation vor.

Die Bild, Mittelbayerische, Bayerische Staatszeitung, Süddeutsche, Münchener Abendzeitung, tz uvm. sowie TV-Sender aus der Bundesrepublik und dem Ausland haben bereits über die zwei Geschichtsinteressierten Autoren berichtet.

Wir möchten Sie nun persönlich zu einem Pressetermin auf den Berggasthof Sammüller (Schafhofstraße 25, 92318 Neumarkt in der Oberpfalz) einladen; die Autoren werden ihr Werk erläutern und für Fragen zur Verfügung stehen.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Neuer Schwung im portugiesischen Kinderbuch


Im Rahmen der Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen Köln 2018: Portugal kamen Autorinnen, Illustratorinnen und Verlegerinnen aus Portugal zu einer table ronde mit den Organisatoren der Veranstaltungsreihe, einer auf portugiesische Literatur spezialisierten Verlegerin und Buchhändlerin und mit Journalisten zusammen. Moderiert wurde das Gespräch von der auf Kinderliteratur spezialisierten Radiojournalistin und Autorin Ute Wegmann.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Neuerscheinung: „Die Wiese badet im Gelb“ von Gerhard A. Spiller


Der Weg zur Globalisierung mag in der heutigen Zeit oftmals mit unüberwindbaren Hürden gespickt sein. Nicht jedoch in der Lyrik, wie der neue Band „Die Wiese badet im Gelb“ von Gerhard A. Spiller eindrücklich beweist. Lyrische Miniaturen in traditionellen japanischen Gedichtformen treffen thematisch breit gefächert auf die europäische Moderne.

Spillers Haiku laden ein zur minutiösen Betrachtung der Natur im Wechsel der Jahreszeiten.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Eine Hymne an den Alltag: Passiert. Notiert. Bedacht. Gelacht.


Es geht um Menschen und deren Alltagssituationen, die der Reisekaufmann Rainer Neumann seit über 40 Jahren notiert und beflügelt haben. Auf Reisen von Berufswegen, auf Ausflügen, um Land und Leute zu entdecken und selbstverständlichen auch in seiner Familie. Auf 112 Seiten kommen augenzwinkernd heitere, groteske, unerwartete, komische aber insgesamt freundliche Kurzgeschichten zum Vorschein, die jetzt in einem Buch im Kadera-Verlag erschienen sind.… Weiterlesen

Weiterlesen …

„Krähenschrei – Die Geschichte von Ikkyu“ von Reinhard Febel


IM SCHOCKIERENDEN FREIHEIT ERFAHREN

Die Essenz vom Zen erfahren – ein Unterfangen, das dem Verstand versperrt bleibt. Umso erfrischender ist der Zugang des biografischen Romans Krähenschrei, den Reinhard Febel gewählt hat, um das Leben von Ikkyu Sojun (1394 – 1481) zu skizzieren. In seiner Heimat ist der Zen-Mönch und uneheliche Sohn des Kaisers eine Legende, die in der Pop-Kultur vielfach aufgegriffen wird.… Weiterlesen

Weiterlesen …