Neuer Vatikanthriller von Portugals Autor Nr. 1 bei Leipziger Buchmesse 2019, LBM19

Planen Sie frühzeitig Ihr Interview mit J.R. Dos Santos

Der portugiesische Anchorman und Bestsellerautor Nr. 1, J.R. Dos Santos, kommt im März zur Leipziger Buchmesse, wo er seinen neuen Thriller „Vaticanum“ vorstellt. 2018 wurde Dos Santos zum 7. Mal in Folge als „vertrauenswürdigster Autor Portugals“ geehrt ( Link). Den „Trust Brand Writer of Portugal Award“ – eine landesweite Umfrage unter 1.500 Lesern des Reader’s Digest Magazins – erhielt er zum 3.… Weiterlesen

Weiterlesen …

So geht Kurzgeschichte heute

Der Kurzgeschichtenroman hat sich mittlerweile als eigenes Genre etabliert. Die Grenzen zum Roman verwischen und ermöglichen neue Lese-Erlebnisse. Storyhouse stellt einen weiteren brandneuen Vertreter des Genres vor.

Seit Jahren werden die Grenzen zwischen den verschiedenen Literaturgenres durchlässiger. Eine interessante Entwicklung ist zum Beispiel der Kurzgeschichtenroman. Mit durchgängigen Motiven über mehrere Geschichten hinweg oder die Einbettung von unabhängigen Episoden in eine zusammenhängende Meta-Story verwischen die Grenzen zum Roman.… Weiterlesen

Weiterlesen …

So geht Kurzgeschichte heute

Der Kurzgeschichtenroman hat sich mittlerweile als eigenes Genre etabliert. Die Grenzen zum Roman verwischen und ermöglichen neue Lese-Erlebnisse. Storyhouse stellt einen weiteren brandneuen Vertreter des Genres vor.

Seit Jahren werden die Grenzen zwischen den verschiedenen Literaturgenres durchlässiger. Eine interessante Entwicklung ist zum Beispiel der Kurzgeschichtenroman. Mit durchgängigen Motiven über mehrere Geschichten hinweg oder die Einbettung von unabhängigen Episoden in eine zusammenhängende Meta-Story verwischen die Grenzen zum Roman.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Waususel-dabidu-dingsda

Was bitte ist ein Waususel-dabidu-dingsda? Im neuen pädagogisch wertvollen Kinderbuch von Illustrator und Autor Rainer M. Osinger wird das genau erklärt. Es ist der schwer definierbare und doch so menschlich erscheinende Freund des kleinen behinderten Jungen Max.

Waususel-dabidu-dingsda

Auf seinen viel zu großen Füßen spaziert der etwas sonderbare Flund „Waususel-dabidu-dingsda“ durch die Stadt und trifft auf Max, einen Jungen im Rollstuhl.… Weiterlesen

Weiterlesen …