Literatur

Wie das Leben in einem Township wirklich aussieht! Neuerscheinung Herbst 2022 „Gefangen zwischen Versprechen und Verbrechen” Ina Broich – Indayi edition by Dantse

beitragsbild-thando-und-rebecca
Gefangen zwischen Versprechen und Verbrechen in Afrika:
Thando & Rebecca im Schatten eines sĂŒdafrikanischen Townships
Der Waisenjunge Thando lebt mit seiner Großmutter Rebecca in einem sĂŒdafrikanischen Township. Was bedeutet es, in einem Township zu leben und wie sieht die RealitĂ€t dort wirklich aus? In Ina Broichs Buch „Gefangen zwischen Versprechen und Verbrechen” erfahrt ihr mehr. Macht euch bereit fĂŒr eine herzzerreißende Geschichte, die noch dazu von wahren Geschichten inspiriert ist.

Ein Einblick in Gefangen zwischen Versprechen und Verbrechen in Afrika Thando & Rebecca – im Schatten eines sĂŒdafrikanischen Townships
Ina Broich
Erfahrungen der Autorin
Im Rahmen ihrer Arbeit in sogenannten Safe-Houses wurden Ina Broich die Schicksale einer großen Zahl Kinder nĂ€hergebracht. In diesem Buch haben reale Menschen fiktiven Figuren Leben eingehaucht. Die Wirkungen und Nachwirkungen der Apartheid finden zwischen den Seiten Platz, genauso wie die kleinen und großen Nöte, WĂŒnsche und TrĂ€ume der Menschen, fĂŒr die jeder Tag ein Kampf ums Überleben ist.
Die Autorin wirft einen kritischen Blick auf die Rainbow-Nation und stellt gesellschaftliche Fragen in den Raum, die nur die verschiedenen Generationen gemeinsam lösen können. Neben den BrĂŒchen und Schicksalen ihrer Charaktere schreibt die Autorin die Liebe groß. In ihr sieht sie die Chance, dass Menschen aufeinander zugehen und sich miteinander Herausforderungen stellen. Sei es denen hier in Europa, in Afrika oder in der gesamten Welt.

Thandos Kindheit im Township
Wenn der kleine Thando die UmstĂ€nde zu seiner Gunst beeinflussen kann, dĂŒrfen wir seinem Beispiel folgen. Umgeben von Gewalt, Hunger und Gangster-AktivitĂ€ten verbringt Thando, ein Waisenjunge aus Kapstadt, seine Kindheit in einem sĂŒdafrikanischen Township. Trotzdem besitzt er etwas, wovon viele andere Kinder des Townships nur trĂ€umen können – die Liebe seiner Großmutter Rebecca, die sich seit dem Tod seiner Eltern um Thando kĂŒmmert und versucht, ihn zu beschĂŒtzen mit all den Mitteln, die ihr zur VerfĂŒgung stehen. Doch Liebe allein reicht nicht aus, um zu ĂŒberleben.

Thandos Aufgaben und Gefahren im Township
Rebecca wird Ă€lter, ihr Körper immer schwĂ€cher. Aus diesem Grund ist es Thandos Aufgabe, dafĂŒr zu sorgen, dass seine Großmutter und er irgendwie ĂŒber die Runden kommen. Diese Aufgabe ist keine leichte, denn Essen und Trinken scheinen immer knapper zu werden. Auch die im Township vorherrschende Gewalt prĂ€gt zunehmend Thandos Alltag, als er, um etwas
Geld zu verdienen, mehr und mehr in laufende Gang-RivalitĂ€ten verwickelt wird. Sorge und Ängste, die kein Kind dieser Welt haben sollte, sind im Leben von Thando an der Tagesordnung. Er muss mit ansehen, wie seine Freundin Liz, ein vierzehnjĂ€hriges MĂ€dchen, kurz davorsteht, an einen deutlich Ă€lteren Mann zwangsverheiratet zu werden. Auch kann
Thando nichts dagegen tun, als es Rebecca gesundheitlich immer schlechter zu gehen scheint. Und er selbst begibt sich bei der Erledigung seiner Aufgaben mit Gang-Mitgliedern zunehmend in Gefahr.

Thandos und Rebeccas Beziehung zueinander
Der Zusammenhalt und die Verbundenheit zwischen Thando und Rebecca ist schon immer die einzige Konstante im Leben des Jungens gewesen, doch als Geheimnisse aus Rebeccas Vergangenheit die Gegenwart der beiden einholt, steht selbst die Beziehung zwischen Thando und Rebecca auf der Kippe. Werden die beiden es zusammen schaffen, lebend dem Hunger und der Gewalt des Townships zu entkommen? Oder werden sich ihre Wege fĂŒr immer trennen?

Die dunkle Seite Kappstadts und seine Townships
Viele verschiedene Assoziationen kommen uns in den Sinn, wenn wir an Kapstadt denken, eine bekannte sĂŒdafrikanische Stadt. Von TraumstrĂ€nden, ĂŒber luxuriöse HĂ€user bis zu einem Mix an Kulturen reicht unsere Vorstellung. Allerdings ist das nur eine Seite der Stadt. Die andere Seite ist die der Townships, der Gewalt, der Armut, der Kinderarbeit. Es ist diese
Seite, die Ina Broich in ihrem Roman genauer betrachtet. Inspiriert von ihrer Zeit in SĂŒdafrika und dem Schicksal einzelner Kinder, erzĂ€hlt sie die fiktionale Geschichte von Thando und Rebecca auf einer Art und Weise, die zweifeln lĂ€sst, ob es sich dabei wirklich um Fiktion handelt oder ob diese herzzerreißende Story auf wahren Begebenheiten basiert.

Schwierigkeiten im Township
In dem Roman verfolgen wir Thandos Kindheit und sehen, wie er bei seiner Großmutter, Rebecca zwischen Gewalt und Armut aufwĂ€chst. Trotzdem kann er immer auf den Schutz und die Liebe seiner Großmutter zĂ€hlen, die ihn allerdings nicht immer vor dem Grauen beschĂŒtzen kann, das auf den Straßen lauert. Da die beiden Geld zum Überleben brauchen und es Rebecca körperlich nicht mehr so gut geht, muss Thando, obwohl er noch so jung ist, bestimmte Aufgaben fĂŒr die im Township ansĂ€ssige Gang erledigen. Aufgaben, die nicht gerade ungefĂ€hrlich sind. So wird der Junge schon in seiner Kindheit in die zu eskalieren drohenden Gang-RivalitĂ€ten der Stadt verwickelt. Nicht nur Thandos und Rebeccas Leben im Township ist von Schwierigkeiten geprĂ€gt. Auch Thandos Freundin Liz steht kurz davor, an einen deutlich Ă€lteren Mann zwangsverheiratet zu werden. Kann der nette Sozialarbeiter, Sam, wirklich Rebecca, Liz und auch Thando helfen? Und können sie ĂŒberhaupt seine Hilfe akzeptieren?

Rebeccas Geheimnisse
Die Geschichte von Thando und Rebecca beleuchtet nicht nur die Gegenwart der im Township wohnenden Familien, sondern widmet sich auch der sĂŒdafrikanischen Geschichte. Der Kampf gegen die Apartheid spielte eine große Rolle in Rebeccas Vergangenheit. Eine Vergangenheit, in der es noch andere dunkle Geheimnisse gibt. Sollten diese Geheimnisse
jemals die Gegenwart von Rebecca als auch die von Thando einholen, dann könnten sie die so starke Beziehung der beiden bedrohen.

Neugierig geworden? Dann freu dich jetzt schon auf die Veröffentlichung! Diesen Herbst ist es so weit!

Kontaktdaten:
Über den GrĂŒnder und Verleger
Dantse Dantse stammt aus Kamerun und ist Experte fĂŒr ErnĂ€hrung, menschliche Verhaltens- und Persönlichkeitsentwicklung. Zudem ist er ein mehrfacher Bestsellerautor mit ĂŒber 120 BĂŒchern (Ratgeber, Romane und SachbĂŒcher zu den Themen Gesundheit, Psychologie und Kindererziehung). Er ist außerdem Verleger, GrĂŒnder sowie sehr erfolgreicher Lebens- und Gesundheitscoach. Er arbeitet und lebt in Darmstadt.

Die BĂŒcher von Dantse Dantse verĂ€ndern das Leben tausender Menschen. Denn sie sollen helfen, den Horizont zu erweitern, die Welt ein StĂŒck zu verbessern und Afrika zu ehren.

Seine innovative und unnachahmliche afrikanisch inspirierte Wissens- und Lebenslehre „DantseLogik“, www.dantse-logik.com, hat ihn zu einem begehrten und gefragten Erfolgscoach gemacht hat. Mit ihr hilft er Menschen, ihre Ziele zu erreichen und nachhaltig ganzheitlich erfolgreich und glĂŒcklich zu sein und Krankheiten zu bekĂ€mpfen ohne Medikamente.

Sein Motto ist Aktion und gleichzeitig Programm. „Allein dein Erfolg ist meine Messlatte, dafĂŒr stehe ich mit meinem guten Namen und Ruf“. Dantse Dantse

WARNUNG:

Das Lesen der BĂŒcher von Dantse Dantse kann deine Augen öffnen, die Ohren sensibilisieren, die Zunge schĂ€rfen, dein Herz berĂŒhren, dein Leben beeinflussen, deinen Horizont erweitern, deine Sorgen beseitigen, dich gesund machen und erhalten, dein Schicksal verĂ€ndern und dich glĂŒcklich machen.

Email: leser@dantse-dantse.com

Schriftsteller und Verleger: www.indayi.de

Wissenslehre: www.mycoacher.jimdo.com

GrĂŒnder: www.klicklac.de

Folge uns auf Instagram, Facebook, Twitter und TikTok!

Firmenportrait:
Über die Autorin
Ina (Katharina) Broich, geboren am 31. Juli 1978 in Plettenberg, ging im wunderschönen Neuss am Rhein in das Erzbischöfliche Gymnasium Marienberg. Noch vor dem Abitur drĂ€ngte es sie, Operngesang zu studieren, also bewarb sie sich am Konservatorium in Innsbruck und erhielt dort einen Studienplatz fĂŒr Gesang. Parallel beendete sie ihre Schullaufbahn mit der Matura in Österreich.
Nicht nur die Musik fasziniert sie, sondern auch die Literatur. Das Studium der Kulturwissenschaften, welches Literaturwissenschaften enthielt, entflammte in ihr die Liebe zum geschriebenen und gesprochenen Wort.

Gemeinsam mit ihrem Mann und den beiden Kindern lebte sie viele Jahre in SĂŒdafrika. Hier machte sie eine Ausbildung zu Fachkraft fĂŒr Touristik. Ina Broich arbeitete zwei Jahre fĂŒr eine große Fluggesellschaft, merkte aber schnell, dass ihr die Kunst und Kultur mehr im Blut lagen. Die Mischung aus kulturellen Erfahrungen in Afrika, die Kunst und die klassische Musik formten ihre Art zu schreiben.

Heute lebt sie wieder im Westen Deutschlands. Hier arbeitet sie als Autorin, Poetry-Slammerin und Lektorin mit der Spezialisierung auf Lyrik und Romane. Um im letzteren Beruf arbeiten zu können, hat sie sich im Lektorat Unker ausbilden lassen zur Lektorin und Korrektorin und nimmt regelmĂ€ĂŸig an Weiterbildungen teil. ZusĂ€tzlich gibt sie Workshops in Schulen zu den Themen Poetry-Slamm und Lyrik. Im Bookerflyclub leitet sie das Lyrik-Forum. In ihrer Arbeit fĂŒhrt sie all ihre Leidenschaften zusammen. Von den Medien wird sie als
Autorin der GegensĂ€tze beschrieben. Sie selbst ist dankbar, ihre Passion fĂŒr das Wort jeden Tag leben zu können.

ï»ż