Termine

27. Bonner Töpfermarkt

bonner-toepfermarkt-2024_isabella-bilstein_teeset_foto_isabella-bielstein
Alte Handwerkskunst und zeitgenössisches Design zeigt der 27. Bonner Töpfermarkt und lĂ€dt Fans individueller Lebensart am 15./16. Juni 2024 ab jeweils 11 Uhr zum Flanieren auf dem MĂŒnsterplatz ein. Rund 40 ausgewĂ€hlte Keramikschaffende aus dem In- und Ausland, darunter viele neue Aussteller, prĂ€sentieren Handgemachtes von hoher QualitĂ€t: zartes Porzellan, geschmackvoll dekoriertes Geschirr aus Steinzeug, GefĂ€ĂŸe in allen Formen und Farben, Kunstkeramik, Accessoires fĂŒr Haushalt und Garten, Zimmerbrunnen, Plastiken und vieles mehr. Wer selbst töpfern möchte, ist im Aktionszelt des Marktes herzlich dazu eingeladen. NĂ€here Informationen unter www.keramikerinnung-nordrhein.de

Mehr als zehn neue Keramiker zĂ€hlt die diesjĂ€hrige Ausstellerliste, darunter der in Halle/Saale ansĂ€ssige Atsushi Kitahara, die ukrainische Manufaktur SaGa Pottery, Zora Löbach von der Elbe mit ihrer Majolika-Keramik und Johanna Schneider, die nach ihrer Ausbildung bei Andreas Erbe in Kassel 2022 zur Bundessiegerin im Keramik-Handwerk gekĂŒrt wurde. Ihr Metier ist die Gebrauchskeramik aus dichtgebranntem, robustem Steinzeug, zum Beispiel Tassen fĂŒr den Espresso am Morgen oder MĂŒsli-Bowls mit Meeresbrise-Glasur, aber auch Seifenschalen und HundenĂ€pfe.

Keramik fĂŒr Schönheit und Genuss

Kann Keramik spirituell trösten? Ja, wenn es nach dem japanischen KeramikkĂŒnstler Atsushi Kitahara geht. Er plĂ€diert dafĂŒr, Essen und Trinken sehr bewusst zu genießen, zum Beispiel mithilfe der besonderen Haptik seines Geschirrs. Die Farben seiner Vasen, Schalen, Tassen und Teller aus Porzellan setzt er sehr reduziert ein, die Formen gestaltet er mal einfach, mal verschachtelt.

Experimentelle Formen und Techniken fallen auch bei Aleksander und Galina Barabanov aus Kiew auf. KrĂ€ftige, grobe, oft auffĂ€llige Glasuren und unregelmĂ€ĂŸige, raue Kanten, die mit dem Reiz des Unvollkommenen spielen, sind das Markenzeichen ihrer Arbeiten. „Wir möchten neue Ausdrucksformen fĂŒr Ton finden und den Raum mit Schönheit fĂŒllen“, sagt das Duo, das auch die Gastro-Szene mit Unikat-Keramikgeschirr ausstattet.

Von der Krim stammt Marina Kurukchi. Ihre leuchtenden Töpferwaren sind mit einem besonderen krimtatarischen System von Ornamenten bemalt, dem „Örnek“, das 2021 in die ReprĂ€sentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit (UNESCO) aufgenommen wurde.

Junge Talente unter den Ausstellern

Neben vielen Stammausstellern können Besucher Isabella Bilstein aus Köln wiedertreffen. Die junge Keramikerin ist breit aufgestellt: Sie produziert hochwertige gedrehte und aufgebaute Steinzeugkeramik, arbeitet bildhauerisch-plastisch und gibt in ihrer Kölner Werkstatt Töpferkurse. „Dass wir von der Innung in diesem Jahr neben etablierten Ausstellern eine spannende jĂŒngere Generation von Keramikschaffenden prĂ€sentieren können, freut uns besonders“, sagt Ruth Kirsch vom Marktteam.

StĂ€ndiger Standort fĂŒr Beethoven-Mosaik gefunden

Gute Nachrichten gibt es bezĂŒglich des Beethoven-Mosaiks, das im Rahmen der 25-Jahr-Feier des Bonner Töpfermarktes als Mitmachprojekt entstanden war. Mit UnterstĂŒtzung des Vereins „BĂŒrger fĂŒr Beethoven“ ist Veronika Dietz, Obermeisterin der Keramiker-Innung Nordrhein, eine erfolgreiche Kooperation mit dem Rheinhotel Dreesen eingegangen. Das große Mosaik wird demnĂ€chst an der Kaimauer des Hotels ein permanentes keramisches Highlight des Godesberger Rheinpanoramas werden, wie die GeschĂ€ftsfĂŒhrer Fritz Dreesen und Christof Keller bekanntgaben. Der WDR berichtete darĂŒber am 30.10.2023.

(Zeichen: 3.483)

27. Bonner Töpfermarkt
Samstag, 15. Juni 2024, 11 – 18 Uhr
Sonntag, 16. Juni 2024, 11 – 17 Uhr
MĂŒnsterplatz, 53111 Bonn

WeiterfĂŒhrende Informationen:
www.keramikerinnung-nordrhein.de

Pressekontakt:
Barbara Jahn
arts admin
Am Nordpark 55
50733 Köln
0221-9 76 27 88
barbara.jahn@artsadmin.de
www.artsadmin.de

Der Bonner Töpfermarkt wurde 1994 von der Keramikerinnung Nordrhein ins Leben gerufen. Die hochwertige QualitĂ€t der Arbeiten steht bei der Jury-Auswahl der Aussteller im Vordergrund. Mit dem Bonner Töpfermarkt prĂ€sentiert sich ein Handwerk mit langer regionaler Tradition. Aufgrund von Tonvorkommen von der Ahr bis in den Kottenforst und in den Niederungen am Rand der Eifel ließen sich im Landkreis Bonn vor zwei Jahrhunderten viele Töpfer nieder. Heute sind im Töpferhandwerk vor allem die Gestaltung und das Design der Arbeiten von besonderer Bedeutung.
Nachdem der Bonner Töpfermarkt u. a. pandemiebedingt einige Jahre ausfallen musste, wurde 2022 das silberne MarktjubilĂ€um nachgefeiert. Keramikbegeisterte Bonner*innen waren aufgerufen, sich am Projekt „Beethoven in Ton“ zu beteiligen. Das fertige Großmosaik wird 2024 am Rheinhotel Dreesen in Bad Godesberg installiert.

Kontaktdaten:
Pressekontakt:
Barbara Jahn
arts admin
Am Nordpark 55
50733 Köln
0221-9 76 27 88
barbara.jahn@artsadmin.de
www.artsadmin.de

Firmenportrait:
Kunst braucht das Rampenlicht und den öffentlichen Dialog – auch durch die Berichterstattung. Doch kennen Sie eigentlich Ihre Zielgruppe? Welche Medien eignen sich fĂŒr Ihr Thema? Ist professionell erstelltes Bildmaterial vorhanden, um Ihre Veranstaltung zu bewerben? Bis zum fertigen Artikel im Fachmagazin, in der Tageszeitung oder zur Ausstrahlung eines Berichts im Fernsehen ist eine prĂ€zise Vorarbeit zu leisten, wenn man in den Redaktionen eine Punktlandung hinlegen möchte. Diese Aufgabe ĂŒbernehme ich gern fĂŒr Sie. Pressemitteilungen, Begleittexte, Fotos und vor allem Ihre „Geschichte“ bereite ich so auf, dass sie direkt ins Auge springen. Zudem sorge ich dafĂŒr, dass jeder in der Medienkette – vom Journalisten vor Ort bis zur Bildredaktion – mit optimalem Pressematerial versorgt werden kann. Mit einem ausgewĂ€hlten und auf Ihre Arbeit zugeschnittenen Presseverteiler verknĂŒpfe ich Ihre Pressemitteilung mit den richtigen Journalisten, initiiere begleitende Medienkooperationen, zum Beispiel durch Ticketverlosungen, und organisiere den Pressetermin mit Ihnen vor Ort. Sie können sich derweil in Ruhe auf Ihr Konzert, Ihre Premiere oder Ihre Eröffnung vorbereiten. Zum Projektabschluss dokumentiert ein Pressespiegel Ihren Presseauftritt.

ï»ż