Events

Stresa Festival: Ein Wald, ein Boot ‚Äď und so viel Musik am Lago Maggiore

ditta-rohmann-img_1968‚Ē¨¬ģraffay-zsofi
Vom 16. Juli bis zum 6. September l√§dt Stresa am Lago Maggiore wieder zum Stresa Festival ein. Gro√üe Klangk√∂rper, kleine Formationen und Solisten locken dabei ein breites Publikum ‚Äď Klassik und Jazz-Fans ebenso wie Freunde experimenteller elektronischer Musik.

Geige, Violoncello, Bratsche und Bass ‚Äď klar, kennt jeder Klassikfan. Aber haben Sie schon einmal den Kl√§ngen einer Barkasse gelauscht? Nein? Dann sind sie in bester Gesellschaft. Die Barkasse ‚Äď ein zum Streichinstrument umfunktioniertes Boot, wird erst im September, im Rahmen des diesj√§hrigen Stresa Festivals, Weltpremiere feiern. Der sizilianische Komponist und Geiger Giovanni Sollima hat eigens f√ľr das Festival ein St√ľck f√ľr diesen ungew√∂hnlichen Klangk√∂rper komponiert.

Die Idee dazu stammt von Emanuele Battaglia, einem Zahnarzt, der sich in seiner Freizeit mit Know-how und Leidenschaft der Schreinerei verschrieben hat. Ein h√∂lzernes Boot mit einem perfekten K√∂rper werde von den Fischern seiner Heimat ‚ÄěVioline‚Äú genannt, sagt Battaglia. Das habe ihn inspiriert, tats√§chlich ein Boot zum Klingen zu bringen und aus der 8,5 Meter lange ‚ÄěSanta Lucia‚Äú eine Geige der besonderen Art zu machen. Mit Sollima hat Battaglia einen begeisterungsf√§higen Partner gefunden. Am 3. September bringt der Geigenvirtuose aus Palermo seine ‚ÄěKomposition f√ľr Barkasse und Violoncello‚Äú in der nahe Stresa gelegenen Villa Bryner in Lesa zu Geh√∂r.

Jazz, Klassik, Alte Musik und Musik unterschiedlicher elektronischer Genres, die den Grenzbereich zwischen Pop- und Hochkultur ausloten, ‚Äď all das wird bei der diesj√§hrigen, 63. Ausgabe des Stresa Festivals zu h√∂ren sein. Wie immer ist das Festival zweigeteilt. In den ersten beiden Wochen, vom 16. bis zum 28. Juli, steht musikalisch alles im Zeichen von #Jazz und #Young. Dabei geben sich Solisten und Formationen wie ‚ÄěEmergenza Sonora‚Äú, ‚ÄěAcoustic Ninja‚Äú und ‚ÄěBruckners Breakdown‚Äú die Ehre. Jazz-Fans k√∂nnen sich unter anderem auf Luigi Grasso & Florian Weber freuen und auf den Jazz-Pianisten Egberto Gismonti, der sich vom gro√üen Villa-Lobos brasilianisch inspirieren l√§sst.

‚ÄěHappy Birthday Bruckner‚Äú

Vom 17. August bis zum 6. September sind die Festival-Weichen auf #classic und #antiqua gestellt. Dann werden neben vielen anderen Il Giardino Armonico mit Werken von Haydn und Vivaldi am Lago Maggiore gastieren, ebenso die russische Pianistin Juliana Avdeeva, die ihr Publikum mit Prokofjew und Chopin begeistern will. Aus den Niederlanden reist das Royal Concertgebouw Orchestra an ‚Äď mit Weber, Beethoven und Brahms im Gep√§ck. Der studentische Norrlands Nations Kammark√∂r aus dem schwedischen Uppsala hat angek√ľndigt, umwelt-politisch korrekt mit dem Zug aus der nordischen Heimat an den Lago Maggiore zu kommen. Mit Musik von Bach, Wagner, Brahms, Mahler und Bruckner werden sich die Schweden am gro√üen See empfehlen.

‚ÄěHappy Birthday Bruckner‚Äú ist das Motto, unter dem das Streichquintetts Ilumina in Stresa auf die B√ľhne geht. Soviel Bruckner-Hommage muss sein ‚Äď schlie√ülich j√§hrt sich der Geburtstag des √∂sterreichischen Komponisten in diesem Jahr zum 200sten Mal.

‚ÄěFrom Purcell to Queen‚Äú

Ein Gro√üteil der Konzerte findet ‚Äď wetterunabh√§ngig ‚Äď in der Stresa Festival Hall statt. Daneben werden aber auch Orte wie das malerische Kloster Eremo di Santa Caterina am gegen√ľberliegenden Seeufer oder die Isola Madre in der Borrom√§ischen Bucht, zu Konzertkulissen. Im Eremo Santa Caterina wird die ungarische Cellistin Ditta Rohmann am 21. August mit Bachs Solo Suite 1 und am folgenden Abend mit der Solo Suite II ihr Instrument in Vollendung zur Geltung bringen. Auf der Garteninsel Isola Madre locken die √∂sterreichische Mezzosopranistin Isabel Pfefferkorn und ein Cello Quartett am 27. August mit Fusion vom Feinsten. ‚ÄěFrom Purcell to Queen‚Äú hei√üt ihr Programm. Das Publikum kann sich auf einen musikalischen Spannungsbogen freuen, der neben Musik des englischen Barock-Komponisten Purcell und Songs des legend√§ren Queen-Leads√§ngers Freddy Mercury Musik von Astor Piazzolla, Tom Waits und der britischen Pop-, Soul- und Jazzs√§ngerin Adele umfasst.

Der Wald ist gleich doppelt ein gro√ües Thema beim diesj√§hrigen Festival. Da ist zum einen der Bosco Sonore, ein Waldst√ľck auf dem Gebiet des im Hinterland gelegenen D√∂rfchens Gignese, das f√ľr einige Konzerte der Sektion #Young zur Spielst√§tte wird. Als erster K√ľnstler des Festivals wird hier der Gitarrist Trace Bundy, der sich ‚ÄěThe Acoustic Ninja‚Äú nennt, das Publikum akustisch in neue Sph√§ren katapultieren. Ein Teil der Eintrittsgelder wird f√ľr die Entstehung eine neuen Waldes verwendet ‚Äď des Bosco Claudio Abbado. Der soll, im Gedenken an den 2014 verstorbenen Mail√§nder Star-Dirigenten, der sich auch f√ľr den Naturschutz engagierte, auf dem Gebiet des Naturschutzgebietes Campo dei Fiori, aus der gegen√ľberliegenden Seite des Lago Maggiore, entstehen.

Das vollst√§ndige Programm und Ticketkauf √ľber die Website www.stresafestival.eu

Weitere Informationen: https://visit-lakemaggiore.com/de/

Kontaktdaten:
Frau Susanne Kilimann
MAGGIONI GRETZ GmbH
Dietrich-Bonhoeffer-Str. 3 – 10407 Berlin
T +49 (0)30 44044398
F +49 (0)30 42088582
presse@maggioni-gretz.de
www.maggioni-gretz.de

Firmenportrait:

ÔĽŅ