Sagen, Romantik und Genuss pur – Das Restaurant „Graf Isang“ in Seeburg

IMG_5030Das einmalig gelegene Restaurant am sogenannten „Auges des Eichsfelds“, wie der See zwischen den Ortschaften Seeburg und Bernshausen genannt wird, steht schon lange auf unserer Liste der Dinge, die man einmal genüßlich erfahren haben muss. Seit 1925 ist der Graf Isang am Seeburger See, dessen Name dem Hauptprotagonisten der „Sage vom Seeburger See“ nach Jacob & Wilhelm Grimm um 1816 entstammt, ein beliebtes Ausflugsziel in der Region und Veranstaltungsort für Familienfeiern und Hochzeiten. Das 2004 neu aufgebaute Restaurant direkt am Ufer des Sees, gehört seit 2017 neben dem Hotel zum Löwen in Duderstadt zu einem Verbund von Freizeitstätten der beonderen Art. Dazu gehören die Freigeist-Hotels in Northeim und Einbeck, das Relais & Châteaux Hardenberg BurgHotel und der Gräfliche Landsitz Hardenberg. Ein Grund mehr uns in die Obhut der Service-Kräfte und des Speisebereiters dieser geschichtsträchtigen Gastronomie zu begeben.IMG_4995

Das Interieur ist urig und modern zugleich. Mit der Lage am See im Gesamtfeeling fast wie ein Kurzurlaub in Kanada oder Skandinavien. Der Blick aus dem Fenster steuert mit dem im Abendlicht schimmernden Gewässer und den romantisch angestrahlten Bäumen das restliche Quentchen bei. Nach einem Sekt zur Feier des Tages wandeln unsere Blicke über die SpeiseIMG_5150karte des Hauses. Eine Sammlung von lokalen und saisonalen Köstlichkeiten, lässt die Vorfreude steigen, erleichtert aber die Entscheidungsfindung nicht wirklich. Die Wahl fällt auf die Barberie Entenbrust und das Filet vom Landschwein an Kürbis. Das Arrangement des Gerichts ist ansprechend, der Geschmack äußerst exquisit und der Preis völlig in Ordnung. Zufriedener kann man eigentlich nicht sein, wenn da nicht die Dessertauswahl locken würde. Kürbis- und Holunderblüten-Panna Cotta soll uns in den lukullischen Himmel heben. Auf der Genuss-Wolke angekommen geniessen wir noch ein wenig das Flair dieses einzigartigen Restaurants und begeben uns dann für einen kleinen Spaziergang in der Dämmerung nach Draußen.

Wenn auch das Schloss des Grafen Isang versunken sein mag, so hat sich mit dem gleichnamigen Restaurant am Ufer ein Neues mit reichlich Platz zum Geniessen aufgetan.

Merh Infos unter: http://grafisang.de/

Unterhaltungsfaktor: