Musik

OPEN FLAIR FESTIVAL 2024 – neu bestĂ€tigt: BEATSTEAKS, BILDERBUCH, SONDASCHULE u.v.a.

Foto: Valentin Oeckinghaus

nach RISE AGAINST, ALLIGATOAH, DEICHKIND, NINA CHUBA, PROVINZ, FEINE SAHNE FISCHFILET, MADSEN, BUKAHARA, MILLENCOLIN, SWISS & DIE ANDERN, ALKALINE TRIO und vielen anderen kann der Flair Arbeitskreis nicht weniger als 15 neue Acts fĂŒr das 40. Open Flair Festival vom 7. bis 11. August 2024 bekanntgeben. BegrĂŒĂŸt im Line-up die großartigen:

BEATSTEAKS
Wer dabei war, wird es bis heute ganz sicher nicht vergessen haben: Bereits 2007 haben sie eine legendĂ€re Show im Eschweger Regen gespielt und auch ihre Auftritte 2012, 2015 und 2018 haben fĂŒr jede Menge sensationelle Momente gesorgt. Wir freuen uns daher ganz besonders, dass sie auch das 40. Open Flair Festival beehren: Die famosen Beatsteaks aus Berlin hatten sich zuletzt zwar mit neuen Veröffentlichungen eher rar gemacht. Seit ihrem 2017er Album „Yours“ sind nur eine kleine Handvoll Coversongs („In The Presence Of“, 2020) und eine Single („Kommando Sunshine“, 2022) erschienen – doch jetzt das: Im Juni startet in Prag eine neue Tour unter dem Motto „Please“ und wir beten die Punkrockgöttinnen förmlich an: Bitte, bitte, bitte lasst es ein neues Album sein!

BILDERBUCH
Schon mit ihrem von Indie-Rock geprĂ€gtem FrĂŒhwerk haben sie fĂŒr einiges Aufhorchen gesorgt. Als “Die Pest im Piemont” (2011) erschien, beschrieb Der Standard „eine der aufregendsten neuen Bands Österreichs“. Doch erst zwei Jahre spĂ€ter gelang Bilderbuch der große Durchbruch. Mit dem Einstieg des HipHop- und R&B-Schlagzeugers Philipp Scheibl kam eine deutliche stilistische Entwicklung und die Singles “Plansch” und mehr noch “Maschin” schlugen hohe Wellen. „Wenn der Pop so gut ist, wie er es nur selten sein kann: Es fehlen die Worte, um dies zu beschreiben”, kapitulierte die SĂŒddeutsche Zeitung vor der Magie der Musik und seitdem hat sich die Band noch mehrere Male hörbar gehĂ€utet. Zuletzt dokumentiert ist dies auf dem großartigen Album “Gelb ist das Feld” (2022) und wir freuen uns enorm, dass Bilderbuch erstmals beim Open Flair zu Besuch sind!

ROY BIANCO & DIE ABBRUNZATI BOYS
Legendenbildung, leicht gemacht: „Wer glaubt, dass wir eine aus Augsburg und MĂŒnchen stammende Indieband sind, die gerade die grĂ¶ĂŸte Schlagerpersiflage Deutschlands auf die Beine stellt, der soll das glauben. Man kann den Menschen ja nicht in den Kopf schreiben. Wir können nur immer wieder betonen, dass wir die erfolgreichste Italo-Schlager-Gruppe Deutschlands (
) sind, die sich 1982 in Sirmione am Gardasee erstmals formiert hat.” Mit dieser fiktiven Bandhistorie im RĂŒcken rocken Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys mit wachsendem Erfolg und blĂŒhendem Stil in Richtung Italo-Pop-Olymp. Mit ihrem 2022er Album „Mille Grazie“ stießen sie mal eben die Red Hot Chili Peppers von der Spitze der deutschen Charts und dieses Jahr sind sie mit dem neuen Album “Kult” wieder beim Open Flair zu erleben!

GRANDSON
Über diesen Hit kam man kaum herum: Die 2017 veröffentlichte Single „Blood // Water“ wurde bis heute allein bei Spotify sage und schreibe 621-millionenfach gehört und rund um den Globus mit Gold- und Platinauszeichnungen ĂŒberschĂŒttet. Als dann drei Jahre spĂ€ter das Album „Death Of An Optimist“ erschien, schrieb das Fuze Magazin ĂŒber diese „Frische-Kur“ fĂŒr die Gitarrenmusik: „KĂŒnstler wie Machine Gun Kelly, Yungblud und nun Grandson haben das geschafft, was viele in den letzten Jahren nicht fĂŒr möglich gehalten haben: Den Punk-Rock-Spirit so zu verpacken, dass er auch wieder die Stimme der Jugend reprĂ€sentiert.“ Mittlerweile hat Grandson mit „I Love You, I’m Trying“ ein zweites Album veröffentlicht und jetzt prĂ€sentiert er diese grandiose Mischung aus Rock, Rap, Pop und Trap erstmals beim Open Flair!

SONDASCHULE
Kaum zu glauben, aber wahr: Als sie 2008 unseren Bandcontest und somit ihren DebĂŒtauftritt beim Open Flair gewannen, waren sie bereits neun Jahre unterwegs. Die Zuneigung zwischen dieser hoch sympathischen Band aus dem Ruhrpott und dem besten Festivalpublikum der Welt war schnell besiegelt und nach sage und schreibe elf weiteren Shows in Eschwege werden Sondaschule auch 2023 garantiert fĂŒr allerbeste Stimmung sorgen – frisch wie der FrĂŒhling und grĂ¶ĂŸer denn je: Nach den Top-Ten-Erfolgen von “Schön Kaputt” (2015) und “Schere, Stein, Papier” (2017) haben sie es mit “Unbesiegbar” nĂ€mlich sogar auf Platz 2 der Albumcharts geschafft und wir freuen uns umso mehr auf eine extradicke Packung Punkbrett mit unnachahmlichem Ska-GeblĂ€se.

1986ZIG
“1986zig ist ein Name, der die deutsche Popwelt in Zukunft begleiten wird. So viel ist sicher. Die Person, die sich hinter dem Namen verbirgt, hat nĂ€mlich eine Stimme, die ein digitales Publikum zum Staunen bringt”, stellte das Diffus Magazin bereits im April 2021 fest. Zu dem Zeitpunkt zog das Talent hinter der Sturmmaske bereits auf Tiktok, Youtube und Instagram weite Kreise, unter anderem auch dank eines Duetts mit Clueso. Im Oktober 2021 schaffte 1986zig es mit “Keine Pause” (feat. Kontra K) dann erstmals in die Singlecharts und fĂŒr den Top-3-Hit “Kopf aus” (2022) wurde der SĂ€nger und Songwriter sowohl in Deutschland als auch in Österreich mit Gold ausgezeichnet. Und das Allerwichtigste: Auch live ist 1986zig ein absolutes PhĂ€nomen!

VERSENGOLD
„Voller doppelter Böden, Metaphern und blumigsten Sprachbildern zĂ€hlen die Texte vermutlich zum Besten, was die deutschsprachige PopulĂ€rmusik zu bieten hat. Versengold erinnern an die besten Momente von Schandmaul oder Saltatio Mortis und ĂŒbertreffen die beiden namhaften Konkurrenten stets noch um mindestens eine zusĂ€tzliche Deutungsebene“, hieß es schon vor Jahren auf metal.de, obwohl die Band doch herzlich wenig mit Metal zu tun hat. Und wer die sieben Bremer auf lyrische Raffinessen reduziert, hat sie wohl noch nicht live erlebt. Mit druckvoll brodelndem Folk und ihrer mitreißenden BĂŒhnenprĂ€senz sorgen sie auf ihren Touren regelmĂ€ĂŸig fĂŒr ausverkaufte HĂ€user und ihre jĂŒngsten Alben schafften es allesamt auf die Spitzenpositionen der deutschen Charts!

TALCO
Schon 2015 stellte das Underdog Fanzine in einer Rezension staunend fest: „Da wird im 4/4 Takt gepogt wie Sau, auf und ab gehĂŒpft und zusammen gefeiert. Das GeblĂ€se sorgt wie ein Motor fĂŒr zusĂ€tzliche Hochleistung und ich bin erstaunt, was Talco auch auf ihrem 6. Album leisten. Sie sind immer noch wĂŒtend, spritzig, kritisch und politisch und im Kollektiv einfach unschlagbar.“ Seit ihrer GrĂŒndung vor mittlerweile ĂŒber 20 Jahren hat sich die Band aus dem venezianischen Stadtteil Marghera zwischen Punk, Ska, Gipsy und Patchanka einen ausgesprochen guten Namen gemacht und auch auf dem Open Flair haben sie bereits dreimal fĂŒr feinste Stimmung gesorgt. Nach 2011, 2016 und 2018 ist die Zeit in Eschwege reif fĂŒr eine vierte venezianische Ska-Punk-Packung live!

PANTEÓN ROCOCÓ
Als PanteĂłn RococĂł anno 2010 ihr 15-jĂ€hriges Bestehen feierten, spielten sie zu Beginn ihrer JubilĂ€umstour vor 11.000 Fans in Mexiko City, gekrönt wurde die Konzertreise dann anlĂ€sslich des 100. Geburtstages des FC St. Pauli im Hamburger Millerntorstadion. Die Bandmiglieder sind nicht nur passionierte Fans des deutschen Fußballclubs, sondern hierzulande auch stets vor besonders glĂŒhenden Fans live unterwegs. Lang ist es her, dass die legendĂ€re Latin-Ska-Band auch beim Open Flair die mittelamerikanische Sonne aufgehen ließ und deswegen freuen wir uns besonders ĂŒber eine frische Mestizo-Packung zwischen Rock, Punk, Salsa, Cumbia, Mariachi und Reggae. Willkommen zurĂŒck, PanteĂłn RococĂł!

ZSK
Als sie im Sommer 2011 ihre Wiedervereinigung bekannt gaben, wurde die Nachricht von ihren Fans frenetisch gefeiert. Denn ZSK hatten mit ihren Alben wie „From Protest To Resistance“ (2004) sowie mit ihren sagenhaften Live-Shows fĂŒr viel Furore gesorgt. Ob auf ihren eigenen Touren oder als Support von Bad Religion oder Die Toten Hosen – die Berliner Polit-Skate-Punk-Band war und ist auf der BĂŒhne seit jeher eine sichere Bank. Und nicht nur dort: Dem 2013 veröffentlichten Album „Herz fĂŒr die Sache“ attestierte Laut.de „fettes GeknĂŒppel mit ĂŒberwiegend viel Melodie und intelligenten Texten voll auf die Fresse. Undiplomatisch, antifaschistisch, gut! So muss moderner Punkrock klingen.“ Mit den Alben “Ende der Welt” (2021) und “HassLiebe” (2023) landeten ZSK zuletzt sogar in den Top 5 der deutschen Charts und nach 2019 lassen sie es wieder fachgrecht in Eschwege krachen!

ADAM ANGST
Als im Februar 2015 das DebĂŒtalbum „Adam Angst“ herauskam, glĂŒhte die Fachpresse vor Begeisterung. Whiskey-soda.de beschrieb die Songs als Feuerwerk des Rock’n‘Roll, gepaart mit Texten, die vor Ironie, Sarkasmus, aber auch schnörkelloser Ehrlichkeit sprĂŒhen. Und bei Lieblingstape.de erfreute man sich an einer der fettesten Produktionen des Jahres: „Die kompletten Arrangements, jeder Trommelschlag, jedes Gitarren-Riff, jeder Stimmen-Effekt ist genauestens platziert, um die Texte musikalisch zu verstĂ€rken.“ Und das war nur der Anfang. Mit „Neintology“ (2018) und “Twist” (2023) sind seitdem zwei weitere formstarke Alben erschienen, die lautstark nach einer neuerlichen Live-Rutsche rufen. Nach 2019 sind Adam Angst wieder beim Open Flair zu erleben!

ENGST
Der Pressetext beschreibt das mittlerweile dritte Album der Berliner Band ausgesprochen angemessen: Es gebe breitkreuzige Drums, Euphorie-trunkene BlĂ€ser, einen Gitarrensound wie einen herzlichen Schwitzkasten – und natĂŒrlich die Stimme von Matthias Engst: „Punk- und Hardcore-geschult, vom Leben angeraspelt – dabei aber oft erstaunlich, nun ja, massenkompatibel.“ In einer Rezension auf Morecore.de ist von einer enormen musikalischen Bandbreite die Rede: „Dennoch ĂŒbertreiben es Engst mit dieser Vielfalt nicht, sondern dosieren ihre musikalischen VariabilitĂ€t so, dass am Ende immer noch ein klar strukturierter (Punk)rocksong im Mittelpunkt steht. „Überraschend hörenswert“, findet man selbst bei Metal.de: „Besonders die Tracks ‚Umtausch Ausgeschlossen‘, ‚Drei Uhr Nachts‘ und ‚Kopf Hoch‘ bieten eine mitreißende Energie, die Lust darauf macht, sie live zu erleben.“

PYOGENESIS
Von ruppigem Death Metal ĂŒber die Miterfindung des Gothic Metal zu den Harmonien des Rock und weiter – Pyogenesis aus Stuttgart waren schon immer ĂŒber Erwartungshaltungen erhaben und gelten bis heute ganz zurecht als eine der spannendsten, besten, innovativsten und legendĂ€rsten Formationen der Neunziger. Inmitten einer lĂ€ngeren unangekĂŒndigten Pause fĂŒhrte der Metal Hammer sie 2013 in einer Liste der meistvermissten Bands auf und letztlich wurden die Rufe der Fans erhört. 2015 feierten Pyogenesis mit „A Century In The Curse Of Time” laut Laut.de einen „hervorragenden Wiedereinstand“ und mit „A Kingdom To Disappear“ (2017) und “A Silent Soul Screams Loud” (2020) wurde ihre angekĂŒndigte Steampunk-Trilogie formstark vervollstĂ€ndigt!

RIKAS
Kleine Geschichten, die das Social Media Leben schreiben: Die britische Schauspielerin Florence Pugh (Lady Macbeth, Little Women, Black Widow, Opennheimer
) kocht fĂŒr ihre 9 Millionen Instagram-Follower und im Hintegrund lĂ€uft mit „Overthinking“ der Song einer Band aus Baden-WĂŒrtemberg. Die Rikas greifen das dankbar auf, verlinken wiederum Florence Pugh und die kommentiert: „I love your song. It’s on all of my last four playlists. Thank you for your talent!“ TatsĂ€chlich hatte schon ihr Album „Showtime“ (2019) mit tollen Songs und Sounds aufhorchen lassen, in denen Indie-Pop auf EinflĂŒsse aus Funk und Soul treffen. Nach zwei weiteren EPs – „Short Stories“ (2021) und „Goodbye Sunshine“ (2022) – gehen Rikas ab September mit neuer Musik auf Tour und vorher ist die „fĂŒr die BĂŒhne geborene Band“ (Pressetext) auf dem Open Flair zu erleben!

AUGN
Mit einem Doppelalbum debĂŒtieren wahrlich nur die wenigsten. Doch kaum ein Jahr nach „Du wirst sehen / Grauer Star“ hauen Augn direkt die nĂ€chste Doublette des Langspielformats heraus. Es sieht ganz so aus, als hĂ€tten sie viel zu sagen: „16 Songs – die Beats so stumpf wie die Zeit, die Lyrics das PortrĂ€t eines durchschnittsdeutschen Familientreffens. Allerdings ohne die Contenance“, heißt es im Pressetext ĂŒber das neue Großwerk „Gerstenkorn / Fata Morgana“. Mit dem ist das Berliner Post-Punk-Duo im kommenden Herbst erstmals auf ausgedehnter Tour zu erleben und bereits im August auch auf dem Open Flair: Lasst Euch gefangen nehmen von rumpelnder Spaßguerilla-Taktik und sozialkritischem Kommentar irgendwo im weiten Feld zwischen Deichkind und Sleaford Mods!

Open Flair 2024
7.-11.08.2024
Eschwege
www.open-flair.de
mit: RISE AGAINST, ALLIGATOAH, DEICHKIND, BEATSTEAKS, NINA CHUBA, PROVINZ, FEINE SAHNE FISCHFILET, BILDERBUCH, MADSEN, BUKAHARA, ROY BIANCO & DIE ABBRUNZATI BOYS, MILLENCOLIN, GRANDSON, SWISS & DIE ANDERN, SONDASCHULE, QUERBEAT, 102 BOYZ, VERSENGOLD, 1986ZIG, ALKALINE TRIO, TALCO, BETTEROV, PANTEÓN ROCOCÓ, NOVA TWINS, ZSK, DRITTE WAHL, ADAM ANGST, ESTHER GRAF, RED FANG, ANNISOKAY, MONTREAL, MASSENDEFEKT, ANTJE SCHOMAKER, PYOGENESIS, ENGST, RIKAS, KAPELLE PETRA, 100 KILO HERZ, OK.DANKE.TSCHÜSS, LEAP, KMPFSPRT, TEQUILA & THE SUNRISE GANG, SETYØURSAILS, LONELY SPRING, THE PILL, AUGN, TYNA, FROG BOG DOSENBAND, JANIZ, DAS BLÜHENDE LEBEN, KIND KAPUTT, PHILEAS IN THE FOG

Kurzinfos zu allen Acts: http://www.open-flair.de/program/2024
Pressefotos und Infos: http://www.open-flair.de/press/2024

Tickets: Karten fĂŒr das 40. Open Flair Festival vom 7.-11. August 2024 sind auf der Homepage www.open-flair.de sowie ĂŒber den direkten Link https://shop.open-flair.de erhĂ€ltlich – das Kombiticket fĂŒr 169 Euro, inklusive Camping fĂŒr 219 Euro.

Im Open-Flair-Ticket-Shop fallen ĂŒbrigens KEINE Vorverkaufs-GebĂŒhren an – und bei der Bestellung von Online-Tickets kann man sogar die Versandkosten sparen.

Ticket-Hotline: 05651-96163

ï»ż