Aktionen

Virginia feiert 2024 das “Jahr der Countrymusik”

20 Jahre Crooked Road Music Heritage Trail – Mitrei├čende Musikfestivals und Konzerte – Jubil├Ąum an der Geburtsst├Ątte der Countrymusik

Fans von Countrymusik und ihrer Spielarten kommen in diesem Jahr in Virginia ganz besonders auf ihre Kosten. Der Crooked Road Music Heritage Trail, eine ├╝ber 400 Kilometer lange Ferienstra├če (Scenic Byway), die sich durch die malerischen H├╝gellandschaften im ├Ąu├čersten S├╝dwesten des US-Bundesstaates schl├Ąngelt und zehn wichtige St├Ątten der Bluegrass- und Countrymusik miteinander verbindet, feiert 2024 ihr 20-j├Ąhriges Bestehen. Aus diesem Anlass finden dort, wo sich die Wurzeln dieser uramerikanischen Musikstile befinden, das ganze Jahr ├╝ber spezielle Konzerte und Veranstaltungen statt. Dar├╝ber hinaus werden in zahlreichen Orten, an denen bis heute der Geist von damals sp├╝rbar ist, weitere bedeutende Jubil├Ąen zelebriert, welche die Musik, die in den 1920er Jahren in Virginia ihren Anfang nahm, ehren. Mehr zur Crooked Road gibt es unter www.virginia.org/crookedroad

Ein halbes Jahrhundert Carter Family Fold in Hiltons

Sein 50-j├Ąhriges Bestehen begeht 2024 der Carter Family Fold, ein Musik- und Konzertzentrum in Hiltons, das sich f├╝r den Erhalt und die Auff├╝hrung von Old-Time-, Country- und Bluegrassmusik engagiert. Benannt ist der Ort nach A.P., Sara und Maybelle Carter. Als Carter Family geh├Ârte das Trio von 1927 bis 1943 zu den fr├╝hesten Country-Stars und gilt als “First Family of Country Music”. Ab dem 23. M├Ąrz 2024 veranstaltet der Carter Family Fold jeden Samstag Konzerte mit einigen der besten Country- und Bluegrassmusikern der Region. Am 27. April 2024 findet das gro├če “Appalachian Rising”-Konzert statt und am 3. August 2024 folgen die Auff├╝hrungen zum 50. Jubil├Ąum. www.carterfamilyfold.org

Geburtsort der Countrymusik: Zehnj├Ąhriges Bestehen des Museums

Vor zehn Jahren ├Âffnete das Birthplace of Country Music Museum in Bristol, Virginia, seine Pforten. Das Museum ist eine Zweigstelle der renommierten Smithsonian Institution in Washington, DC und pr├Ąsentiert an historischer Stelle unter anderem die legend├Ąren Bristol Sessions aus dem Jahr 1927, bei denen viele der ersten Countrymusik-Aufnahmen in Amerika entstanden. Mit dabei waren sp├Ątere Stars der Szene wie die Carter Family und Jimmie Rogers. H├Âhepunkt im 2024er Eventskalender ist das Festival “Bristol Rhythm and Roots Reunion” vom 13. bis 15. September 2024 mit vielen bekannten K├╝nstlern. www.birthplaceofcountrymusic.org

40 Jahre Friday Night Jamboree in Floyd

Seit 40 Jahren geht es Freitagabends im kleinen St├Ądtchen Floyd hoch her, wenn der Floyd Country Store beim Friday Night Jamboree zur Country- und Bluegrass-B├╝hne wird. Inzwischen ist die Veranstaltung weit ├╝ber die Grenzen von Floyd hinaus bekannt und zieht Musiker sowie Fans der Countrymusik von nah und fern an, die im ganzen Ort jammen und zu den Rhythmen feiern. www.floydcountrystore.com/music/jamboree

Ralph Stanley Museum in Clintwood begeht 20-j├Ąhriges Jubil├Ąum

Der Musiker Ralph Stanley aus Virginia (1927-2016) gilt als Pionier von Bluegrass und der traditionellen Old-Timemusik der Appalachen. Das Ralph Stanley Museum and Traditional Mountain Music Center in Clintwood widmet sich seit 20 Jahren dem Erbe des K├╝nstlers. Stanley schenkte dem Museum seine umfangreiche Sammlung von Erinnerungsst├╝cken, die von alten Instrumenten bis hin zu unz├Ąhligen Musikpreisen reicht. www.ralphstanleymuseum.com

Konzertreihe “Song of the Mountains” feiert 20. Geburtstag

Auch die preisgekr├Ânte Konzertreihe “Song of the Mountains” zelebriert in diesem Jahr ihr 20-j├Ąhriges Bestehen und pr├Ąsentiert im ehrw├╝rdigen Lincoln Theatre in Marion, Virginia, mitrei├čende Bluegrass-, Old-Time- und Americana-Gigs. Bei den Konzerten, die auch im Fernsehen gezeigt werden, treten jeweils vier bis sechs K├╝nstler auf. Die Show hat schon einige bekannte Musiker wie Doc Watson und Ralph Stanley hervorgebracht. www.thelincoln.org/song-of-the-mountains

Capital Region USA – Washington DC, Maryland und Virginia. Von den monumentalen Denkm├Ąlern in Washington DC ├╝ber die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands – die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington DC wird gepr├Ągt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden k├Ânnen. Virginia beeindruckt mit seinen historischen St├Ątten ├╝ber die Zeit des amerikanischen B├╝rgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah National Park und den langen Str├Ąnden in Virginia Beach. Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt f├╝r gro├če Kreuzfahrtschiffe. Insgesamt 13 Ferienstra├čen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein.

Der aktuelle Reiseplaner der Capital Region USA kann per E-Mail an crusa@claasen.de oder unter der Rufnummer 00800 – 96 53 42 64 (geb├╝hrenfrei) bestellt werden.

Firmenkontakt
Capital Region USA
Scott Balyo
P.O. Box 13352
23225 Richmond,VA
540/450-7593
6c49eeb5e928a9f4d840848d0fec48e64f8568b3
http://www.capitalregionusa.de

Pressekontakt
Claasen Communication
Maria Greiner
Breslauer Stra├če 10
64342 Seeheim-Jugenheim
06257 – 6 87 81
6c49eeb5e928a9f4d840848d0fec48e64f8568b3
http://www.claasen.de

Bildquelle: Virginia Tourism Corporation

´╗┐