Events

ARTe Kunstmesse Osnabr├╝ck 2024

Klassische Moderne und Gegenwartskunst bei der diesj├Ąhrigen ARTe Kunstmesse Osnabr├╝ck

Die ARTe Kunstmessen GmbH veranstaltet Kunstmessen seit 2016 in der Metropolregion Stuttgart, heute mit Schwestermessen in Konstanz, Wiesbaden, Heilbronn und seit 2023 auch in Osnabr├╝ck. Das gelungene Deb├╝t der ARTe Kunstmesse in Osnabr├╝ck war ein kalter Sprung in die traditionsreichen kulturellen Gew├Ąsser des Nordens. Jetzt soll die Messe in der Region dauerhaft etabliert werden und findet vom 22. bis 24. M├Ąrz 2024 erneut in der Osnabr├╝ckHalle statt. Auf mehr als 1.500 qm pr├Ąsentieren rund 60 K├╝nstler:innen und Galerien aktuelle Schaffensprozesse, Werke der Klassischen Moderne und Gegenwartskunst.

In der Reihe der ARTe Kunstmessen ist die Veranstaltung in Osnabr├╝ck mit das j├╝ngste Mitglied und geht nach ihrem erfolgreichen Auftakt im Jahr 2023 mit gro├čer Vorfreude ihrer zweiten Ausgabe im M├Ąrz 2024 entgegen. Kunstmessen im Gro├čraum Osnabr├╝ck haben eine lange Tradition, wodurch die ARTe Kunstmessen bei ihrer Premiere vor Ort erfolgreich an fr├╝here Kunstveranstaltungen, wie die Antik & Kunstmesse im benachbarten M├╝nster, ankn├╝pfen konnte.

“Wir waren sehr gespannt, wie unsere Messe in der Region angenommen wird und sind nach dem Erstauftakt im M├Ąrz 2023 schlichtweg begeistert. Die Stimmung in Osnabr├╝ck ist famili├Ąr und gleichzeitig professionell. Es sind durchweg inspirierende und hochwertige Pr├Ąsentationen, die unsere Besucher und Besucherinnen erwarten d├╝rfen. Die ARTe Kunstmesse Osnabr├╝ck etabliert sich nach ihrem gl├Ąnzenden Deb├╝t nicht nur in der Region, sondern auch insgesamt als bedeutender Teil der ARTe Kunstmessen.”, so Lisa Marie Nau, Marketingmanagerin der ARTe Kunstmessen GmbH.
F├╝r die bevorstehende zweite Auflage ist eine Erweiterung der Ausstellungsbereiche geplant. Die Aussteller:innen werden das gesamte erste Stockwerk der Osnabr├╝ckHalle bespielen. Vom 22. bis 24. M├Ąrz 2024 pr├Ąsentieren rund 60 ausgew├Ąhlte Galerien und K├╝nstler:innen aus ganz Deutschland auf mehr als 1.500 Quadratmetern ihre Kunstwerke.

Unter den Galerien finden sich namhafte Vertreter wie Dr. N├Âth – Kunsthandel und Galerie aus Ansbach, mit Werken der Klassischen Moderne von K├╝nstler:innen aus Frankreich, Deutschland und Skandinavien. Daneben der regional ans├Ąssige Kunsthandel Henneken, der ebenfalls Kunst aus dem Genre der Klassischen Moderne jedoch ausschlie├člich von K├╝nstler:innen aus Deutschland pr├Ąsentiert sowie die KUEMMEL.Gallery, die unter anderem Werke von Marc Chagall, Pablo Picasso und Christian Rohlfs ausstellt. Dar├╝ber hinaus wird auch die Galerie Raasch aus Solingen einen Stand bespielen und eine Auswahl an zeitgen├Âssischer und moderner Kunst zeigen. Neben dem Kunsthandel Stefan Decker, der aus dem S├╝den Deutschlands anreist und bekannt ist, f├╝r eine erlesene Auswahl an Werken der Malerei aus dem 19. und 20. Jahrhundert d├╝rfen sich Kunstliebhaber auf einige weitere Galerien und viele Einzelk├╝nstler:innen freuen.

├ťber drei Tage verbindet sich alles, was die ARTe Kunstmessen ausmacht: ein kunstbegeistertes Publikum, ein beeindruckendes Ausstellungsumfeld und eine Vielfalt an Kunstwerken, von der Klassischen Moderne bis hin zu zeitgen├Âssischen Werken. Skulpturen, Gem├Ąlde, Zeichnungen, Fotografien, Collagen und Grafiken – Alles findet seinen Platz auf der ARTe Kunstmesse in Osnabr├╝ck.

Ein rundum sorgloses Kunsterlebnis entsteht durch kostenfreie Annehmlichkeiten, wie einem Einpackservice f├╝r erworbene Kunstsch├Ątze, bargeldlosem Bezahlen und barrierefreiem Zugang.

Die ARTe Kunstmesse Osnabr├╝ck – in der Osnabr├╝ckHalle, am Schlosswall 1-9, 49074 Osnabr├╝ck, wird am Freitag, dem 22. M├Ąrz 2024 von 17 bis 21 Uhr, am Samstag von 11 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr ge├Âffnet sein.

Einen digitalen Drei-Tages-Pass kann man auf der ARTe Webseite f├╝r 10 EUR erwerben. Das postalisch verschickte Ticket gilt nur an einem der Messetage. F├╝r 4 Personen kostet der online Drei-Tages-Pass 20 EUR und f├╝r Kinder unter 16 Jahren ist der Eintritt grunds├Ątzlich frei. Die Preise an der Tageskasse weichen ab.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Ihre Ansprechpartner f├╝r Fragen zur ARTe Kunstmesse Osnabr├╝ck
Andreas Kerstan
Gesch├Ąftsf├╝hrer
+49 (0) 152 54 76 98 49
andreas.kerstan@arte-kunstmessen.de

Lisa Marie Nau
Presse & Marketing
+49 (0) 152 030 751 56
liss@arte-kunstmessen.de

https://arte-kunstmessen.de/ | https://arte-kunstmesse.de/os-hallenplan/ | https://arte-kunstmesse.de/os-aussteller-2024/

Die ARTe ist Ausrichter und Veranstalter von Kunstmessen und Kunstevents. Entstanden ist das Format der ARTe 2015 in der Messe Sindelfingen.

Von Beginn an sollte der Besuch der ARTe f├╝r den Kunstinteressenten ein Kunsterlebnis in sich sein. Offene Standarchitektur, lange Sichtlinien und Offenheit als Konzept laden zum Besuch der ARTe ein. “Jede Form von Kunst hat das Recht pr├Ąsentiert zu werden”, so formulierte der damalige ARTe Kurator und Projektleiter Andreas Kerstan sein Demokratieverst├Ąndnis der Kunst und damit war die ARTe von Beginn an offen und eine Plattform f├╝r alle Beteiligte im Kunstmarkt.

Zu einem “entspannten” Kunsterlebnis geh├Âren auch Angebote einer gehobenen Gastronomie, Sitzinseln oder eine Kunstallee, die Besucher:innen zum Verweilen animieren, zum Genie├čen, zum Entspannen, zum Kunst in sich aufzusaugen. Services rund um den Kunsteinkauf erg├Ąnzen das ARTe Angebot: vom kostenlosen Verpackungsservice der Werke, bargeldlosem Bezahlen bis hin zu Parkbuchten vor der T├╝r zum Einladen der Werke.

In den Jahren bis 2017 fand die ARTe in Sindelfingen noch zeitgleich mit der Antikmesse statt. 2018 wurde sie dann als Solomesse herausgel├Âst und der Termin f├╝r die ARTe in Sindelfingen in den M├Ąrz verlegt. Seit 2018 findet die ARTe – als einzige Messe f├╝r zeitgen├Âssische Kunst in der Metropolregion Stuttgart – als Fr├╝hjahrsmesse im M├Ąrz oder April statt. 2019 kam die Schwestermesse in Wiesbaden hinzu, 2021 Kunstveranstaltungen in Konstanz und auf Burg Stettenfels und 2023 zuletzt Osnabr├╝ck als Messestandort.

Die ARTe steuert auf das zehnte Jahr ihres Bestehens zu und sieht sich im Konzept und den Designpunkten des ARTe Formats best├Ątigt. Die ARTe blickt trotz der Pandemie in den Jahren 2020 und 2021 auf erfolgreiche Jahre zur├╝ck und positioniert sich auch weiterhin f├╝r neue Gesch├Ąftsfelder und weiteres Wachstum.

Dazu geh├Ârte die Gr├╝ndung der ARTe Kunstmessen GmbH, in der Ende 2020 alle bisherigen Aktivit├Ąten, Ressourcen und Erfahrungen geb├╝ndelt und die organisatorischen Abl├Ąufe weitgehend digitalisiert wurden.

Vom Beginn an war die ARTe sehr pers├Ânlich, fast famili├Ąr. Die Kunstfamilie ist klein, man kennt sich nach wenigen Jahren. Die ARTe will und wird auch in Zukunft ein verl├Ąsslicher Partner f├╝r unsere Kundschaft und Aussteller:innen sein, damit auch k├╝nftig gilt “delivery on promise”. Wir erf├╝llen die Erwartungen, die in uns gesetzt werden und die wir mit dem Werteversprechen unserer Veranstaltungen geben.

Alth├╝tte, im Februar 2024

Kontakt
ARTe Kunstmessen GmbH
Lisa Marie Nau
Ahornstra├če 25
71566 Alh├╝tte
015203075156
a9c7ba7979d009d1ecdd9f87f9babb71df39e818
https://arte-kunstmesse.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

´╗┐