Faksimiles von Media Exklusiv: Nicht nur äußerlich ein Hingucker

Präzision und Kunsthandwerk kennzeichnen die Faksimiles im Angebot von Media Exklusiv

Das Gütersloher Unternehmen Media Exklusiv GmbH hat sich auf den Verkauf aufwendiger und prachtvoll ausgestatteter Faksimiles von mittelalterlichen Originalen spezialisiert. Interessierten Liebhabern und Sammlern wird so der direkte Zugang zu Kulturschätzen der Menschheit ermöglicht, die normalerweise bestenfalls in Museen und hinter dickem Panzerglas gesichert zu betrachten sind. Die langjährige Erfahrung der Mitarbeiter von Media Exklusiv macht es möglich, den Kunden eine individuelle, fachkundige und kompetente Beratung zu exklusiven, limitierten Faksimileausgaben wunderbarer Originale anzubieten.

DAS FAKSIMILE

Der Begriff “Faksimile” ist abgeleitet aus dem lateinischen “fac simile” und bedeutet soviel wie “mache es ähnlich”. Damit ist die Haupteigenschaft eines Faksimiles bereits gut beschrieben: ein Faksimile ist eine originalgetreue Wiedergabe eines zumeist mittelalterlichen Originals. Dies kann eine Handschrift sein oder auch ein früher Druck. Sämtliche sichtbaren Merkmale dieser alten Werke sind auch im Faksimile zu sehen. Dies bedeutet eine originalgetreue Nachbildung der Farbgebung und der Gold- und Silbereinlagen, so dass das Faksimile dem mittelalterlichen Werk bis ins Detail entsprechen. Media Exklusiv vertreibt ausschließlich Faksimiles, die mit größtem Aufwand und Liebe bis ins kleinste Detail geschaffen werden und achtet dabei streng auf die Limitierung der Auflage.

WARUM FAKSIMILES BESONDERE WERKE SIND

Die Herstellung eines hochwertigen Faksimiles ist mit einem enormen Aufwand und allerhöchster Präzision verbunden. Nur so kann das Original so genau nachgebildet werden, dass ihm das Faksimile am Ende 1:1 gleicht. Selbst der Einband wird dem Original entsprechend und auf dieselbe Art und Weise hergestellt. Das Material muss in Haptik und Optik jene Eigenschaften besitzen, die auch das Original aufweist. Alterungsbedingte Schäden der mittelalterlichen Handschrift müssen millimetergenau auf das Faksimile übertragen werden. Auch das für das Faksimile verwendete Papier muss in all seinen Eigenschaften genau dem Original entsprechen. Um die genaue Farbgebung nachempfinden zu können, benötigen die Hersteller der Faksimiles bis zu einhundert Probedruckvorgänge, damit am Ende die Farbigkeit genau der des Originals entspricht. Zum Schluss wird das fertige Buch auf dieselbe Weise gebunden wie das Original. Dieser Vorgang wird in unserer Zeit üblicherweise maschinell erledigt und stark vereinfacht – doch ist bei der Herstellung der Faksimiles die alte und inzwischen selten gewordene Handwerkskunst des Buchbindens gefragt. Bis zu 30 Spezialisten sind mitunter an der Herstellung eines Werkes beteiligt. Im Ergebnis präsentiert sich dann ein hochwertiges Faksimile, welches seinen Platz im Portfolio von Media Exklusiv findet.

DIE EINBÄNDE VON FAKSIMILES – IMMER WIEDER EINE HERAUSFORDERUNG

Wer bei Media Exklusiv ein Faksimile in die Hand nimmt, kann bereits beim ersten Blick auf den Einband sehen, welche Wertigkeit diese Stücke besitzen. Allerhöchste Präzision und originalgetreue Entsprechung sind eine Grundvoraussetzung eines jeden von Media Exklusiv präsentierten Faksimiles, und so werden bereits beim Einband weder Kosten noch Mühen gescheut, um die edlen Materialien der Originalhandschriften nachzuempfinden: Leder, Samt, Seide, Edelmetalle, Diamanten und Emaille werden aus der ganzen Welt beschafft. Probleme entstehen dann, wenn Materialien wie beispielsweise Elfenbein im Original verwendet wurden, die heute nicht mehr erhältlich sind. In diesen Fällen müssen individuelle alternative Lösungen gefunden werden.

WIE MAN GEFÄLSCHTE FAKSIMILES ERKENNT

Auch in der Welt der schönen Faksimiles gibt es immer wieder billige Fälschungen, die als teure Werke verkauft werden. Dabei sind viele Fälschungen spätestens bei genauerem Hinsehen eindeutig erkennbar. Oftmals deuten bereits falsche Schrifttypen oder die Verwendung der neuen deutschen Rechtsschreibung darauf hin, dass bei der Fälschung nicht einmal besondere Mühe angewendet wurde. Jedes bei Media Exklusiv erhältliche Faksimile kommt grundsätzlich mit einem Echtheitszertifikat daher, welches dem Käufer unaufgefordert als Selbstverständlichkeit vorgelegt wird. Auch ein verlockend niedriger Preis kann als Alarmsignal betrachtet werden – kein seriöser Händler wird jemals ein Faksimile zum Sonderpreis oder unter Wert verkaufen. Des Weiteren bedeutet ein niedriger Preis stets eine hohe Auflage, in der Faksimiles aufgrund des zu betreibenden Aufwands niemals erhältlich sein werden. Um die Einzigartigkeit ihrer Faksimiles zu garantieren, besteht Media Exklusiv darauf, dass die Hersteller ihre Druckplatten nach der Fertigstellung der weltweit streng limitierten Auflage eines Werkes zerstören.

DIE AUFLAGE VON FAKSIMILES

Echte und hochwertige Faksimiles werden in einer streng limitierten Auflage gefertigt. Die bei Media Exklusiv erhältlichen Werke sind nach ihrem Aufwand in der Herstellung limitiert – je höher dieser ist, desto weniger Faksimiles werden in einer Auflage hergestellt. So kann anhand der Auflage der Aufwand in der Herstellung bestimmt werden. Bei einem extrem langwierigen und aufwendigen Herstellungsprozess, der mitunter Jahre dauern kann, wird eine Auflage weniger als 100 Exemplare umfassen. Grundsätzlich vertreibt Media Exklusiv jedoch nur Faksimiles, deren Auflage nicht das Limit von weltweit 1000 produzierten Exemplaren übersteigt. Diese Information ist im Echtheitszertifikat eines jeden Faksimiles vermerkt.

FAKSIMILES – BESONDERE WERKE FÜR BESONDERE MENSCHEN

Hochwertige Faksimiles finden auf der ganzen Welt ihre begeisterten Liebhaber. Bei den Kunden von Media Exklusiv handelt es sich zumeist um interessierte Sammler, die an historischen, kulturellen und künstlerischen Werten interessiert sind. Gerne legen sie ganze Portfolios von bestimmten Themen an, zu denen die mittelalterlichen Handschriften verfasst wurden – dies können beispielsweise religiöse Themen sein oder Handschriften, die sich mit Pflanzen- oder Heilkunde beschäftigen. Grundsätzlich legen leidenschaftliche Faksimile-Sammler großen Wert auf die Zeitlosigkeit, die Authentizität und die perfekte künstlerische Ausarbeitung, mit der die Faksimiles angefertigt wurden. Auch wenn Faksimiles per Definition eigentlich nicht als Kunstwerke betrachtet werden, so stellen sie für Sammler und Liebhaber durchaus Kunstwerke dar, die ihren Wert im Kunsthandwerk und in der liebevollen und detaillierten Ausführung der Nachbildungen finden und die daher durchaus ihren Preis haben dürfen. Dabei eigenen sich Faksimiles eher nicht zur Kapitalanlage, denn normalerweise erfahren die Werke keine besondere Wertsteigerung. Die Materialien sind hochwertig und echt, jedoch sind sie verarbeitet und daher für den Anlagemarkt nicht von Interesse. Beispielsweise musste für die Kennicott Bibel Silber von unzähligen Silberhandwerkern per Hand in das Faksimile eingebracht werden – Silber ist zwar ein Edelmetall, aber dadurch, dass es sich nun in einem Buch verarbeitet findet, wird das Silber keine Rendite abwerfen. Faksimiles müssen vielmehr als eine Investition in den Erhalt alter Kulturschätze betrachtet werden – und sie stellen außerdem eine Möglichkeit zum Erhalt alter Handwerkskunst dar, die zur Fertigung der hochwertigen, bei Media Exklusiv erhältlichen Faksimiles immer wieder benötigt wird.

Media Exklusiv – Ihr verlässlicher Partner
Die Media Exklusiv GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kulturschätze der Menschheit interessierten Liebhabern und Sammlern über Faksimiles zugänglich zu machen. Durch unsere langjährige Erfahrung können wir Ihnen eine individuelle, fachkundige und kompetente Beratung garantieren und Ihnen exklusive und limitierte Faksimileausgaben einmalig schöner Prachthandschriften anbieten.

Firmenkontakt
Media Exklusiv GmbH
Marco Krause
Am Anger 35
33332 Gütersloh
05241 – 9951630
info@media-exklusiv.com
https://media-exklusiv.com/

Pressekontakt
Media Exklusiv GmbH
Marco Krause
Am Anger 35
33332 Gütersloh
05241 – 9951630
media-exklusiv@clickonmedia-mail.de
https://media-exklusiv.com/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.