Andreas Wagner | Kai Winter & Matthias Kaiser – CD-Release

kunstmeld_mai22
Mit „Unschärfen vorab“ von Andreas Wagner und „andere orte“ des Duos Kai Winter / Matthias Kaiser präsentiert das Label TonkunstManufaktur zwei neue Veröffentlichungen mit Neuer Musik.

Wagners Album „Unschärfen vorab“ enthält ein sehr aufschlussreiches Booklet mit Liner-Notes von Rainer Nonnenmann. Hier heißt es: „Jahrelange Erfahrung mit der unerträglichen Leichtigkeit des Klingens hat der Kölner Saxophonist und Komponist Andreas Wagner. (…) er verwendet erweiterte Spiel- und Klangtechniken: Multiphonics, Überblasungen, Perforationen, Klappen- und Zungenstöße, Atem- und Luftgeräusche, Permanentatmung und umgebaute Saxophon-Dämpfer mit Schnarr-Saiten oder Verlängerungsrohr.“ Und so hören wir den Komponisten selbst auf dem präpariertem Tenor-Saxophon in einer Konzertinstallation mit Live-Elektronik und Vierspurband. Aufgenommen in der Kunststation Sankt Peter Köln vom Tonmeister Ansgar Ballhorn. Fantastisch!

Matthias Kaiser (prepared and amplified violin) und der Saxophonist Kai Winter begeben sich im feinsten Zusammenspiel, manchmal auch fragilem Duo, über neue Pfade und unbekannte Wendungen an „andere orte“. Es entsteht konzentrierte und intime Musik mit präzise abgestimmter Klangvielfalt und doch einer entspannten Leichtigkeit. In ihren 12 Duo-Stücken wird deutlich, dass sie eine lange gemeinsame improvisatorische Spielerfahrung haben. Neuen musikalischen Wegen folgend, entstehen in der direkten Kommunikation auf Klänge Echtzeitkompositionen aus einem Guss. Der spontanen Eingebung folgend ist „andere orte“ ein verzauberndes, manchmal auch kontemplatives Album der ganz besonderen Art. Aufgenommen von Claudius Reimann im Studio der TonkunstManufaktur, Marl.

Kontaktdaten:
TonkunstManufaktur
Constanze Reimann und Claudius Reimann GbR
Maria-Jacobi-Str. 11 in 45770 Marl
Email: tonkunst@t-online.de
www.tonkunstmanufaktur.de

Firmenportrait:
TonkunstManufaktur ist eine eingetragene Marke
Patent- und Markenamregister-Nr. 30 2017 205 441
Das Label produziert Neue Musik, freie Improvisation, zeitgenössische Literatur und Experimentelles.