Ausstellung


4 Künstler, Klara Landwehr, David Benedikt Wirth, Maximilian Siegenbruk, Sebastian Mejia, (Studenten und Absolventen der
Kunstakademie Düsseldorf) werden vom
30. August – 20. September bei ‚Werft 77‘ der
Kunst im Hafen e.V.
unter dem Titel ‚Ausstellung‘
ausstellen.
Auf über 500 qm zeigen wir ausgesuchte Werke, die d
as Interesse für Form und Figuration und eine
naturalistische Orientierung gemeinsam haben.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Im Rathaus in Kelheim hängt nun ein echter Angerer der Ältere, Vision einer Festspi elhalle in Kelheim.


Wer in Zukunft das Rathaus in Kelheim besucht, wird im Flur neben dem Bürgermeisterzimmer ein Gemälde von Angerer der Ältere sehen können.

Möglich machte dies Siegfried Brandl, der dem Rathaus dieses Gemälde der Vision einer Festspielhalle in Kelheim als Dauerleihgabe zur Verfügung stellt.
Der gesamte Artikel mit Details aus der Mittelbayerischen Zeitung kann mit diesem Link gelesen werden:
http://www.mittelbayerische.de/region/kelheim/artikel/ein-echter-angerer-haengt-bald-im-rathaus/1101713/ein-echter-angerer-haengt-bald-im-rathaus.html

Vielleicht wird auch einmal das Gemälde zum 150-jährigen Jubiläum der Befreiungshalle einen großen Sponsor finden und es der Stadt zur Verfügung stellen, wenn sich die Stadt Kelheim weiterhin für einen Ankauf kulturhistorisch nicht entschließen kann.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Reinhold Föst hat sein Kunstkonzept „Letteration I“ für Schwäb isch Media realisiert.


Ravensburg/Augsburg, 04.April 2014. Der Augsburger Künstler Reinhold Föst hat sein Kunstkonzept „Letteration I“ Schwäbisch Media in Ravensburg übergeben. Wie in vielen seiner Kunstkonzepte verfolgt Föst auch bei „Letteration I“ den Weg der kreativen Zerstörung und Neuschöpfung. Aus dem Gestaltungsprinzip der abendländischen Schrift entwickelt sich ein neues Formenvokabular. Buchstaben verändern sich durch Kantungen in unterschiedlichen Winkeln.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Artist Talk

Anlässlich der neuen Sonderausstellung METAMATIC Reloaded – Neue Kunstprojekte im Dialog mit Tinguelys Zeichenmachinen, veranstaltet das Museum Tinguely ArtistTalks mit den 10 mitwirkenden Künstlern. Eine einmalige Gelegenheit für, die Künstler, Ihr Schaffen und die Hintergründe zu den Werken näher kennen zu lernen.

03.November.2013: Olaf Breuning
05.November.2013: Ranjit Bhatnagar
14.November.2013: Pors&Rao
03.Dezember.2013: Aleksandra Hirszfeld
11.Dezember.2013: Brigitte Zieger
18.Dezember.2013: Thomas Hirschhorn
21.Januar.2014: João Simões
26.Januar.2014: Jon Kessle

Eintritt gratis, ohne Anmeldung

Kontaktdaten:
Adminstration Museum Tinguely
Paul Sacher-Anlage 2
Postfach 3255
CH-4002 Basel
Tel.: +41 61 681 93 20
Fax: +41 61 681 93 21
infos@tinguely.ch

Firmenportrait:
Das Museum Tinguely, direkt am Rhein errichtet vom Tessiner Architekten Mario Botta, beherbergt die grösste Werksammlung von Jean Tinguely (1925–1991), einem der innovativsten und wichtigsten Schweizer Künstler des 20.… Weiterlesen

Weiterlesen …

PHRASEMENT – Hello Sunshine

Junge, zielstrebige Bands gibt es viele, doch Phrasement sticht aus der Masse hervor. Die vier charismatischen Musiker aus dem Raum Köln bestehen aus dem extravaganten Sänger David Zauels (18), seinem lockigen Bruder und Bassisten Jonas Zauels (20), dem Lead-Gitarristen Oliver Giffels (18) und dem Drummer Dominik D ahm (18). Sie selber organisierten eigenverantwortlich eine UK-Tour im Sommer 2012, in der sie sich auf die Spuren der Beatles begaben und sogar im legendären Cavern-Club (Geburtsstätte der Beatles) in Liverpool begeistern konnten.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Das Gießener Mitmachmagazin für Creative setzt wieder neue und vertraute Akzente

Das zeichnet die jetzt erschienene Nr. 12 aus: Mehr Seiten, höhere Auflage, null Werbung … und somit ein Optimum an Aufmerksamkeit für die exclusiven, expressiven und manchmal sogar exessiven Beiträge alt bewährter und neu präsentierter BOGARTisten. Dem Sommerthema Nr. 1 hat Reinhard Müller-Rode die Titelseite gewidmet: EM-Fussball! Mitherausgeber Hans-Michael Kirstein dekoriert mit einem signifikanten Panel aus seinem „Das ausschweifende Leben des Nylonmanns“ (Co.-Autor: Hermann!!!) das Flipcover.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Oriakhi Obefe Burxy Sule – die ersten Schritte eines Talents

Es war eine tolle Aktion. Sie hat allen Beteiligten Spaß gemacht und es sind beeindruckende Werke entstanden. Die Rede ist von unserem Kunst-Workshop Anfang September in Berlin. Zwei afrikanische Künstler, Abdoulaye Guissé und David Dibiah, haben mit einigen Jugendlichen Kunst zum Thema „Afrika in Berlin“ geschaffen.
Dabei sind wir auf ein bemerkenswertes Talent gestoßen: Oriakhi Obefe Burxy Sule.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Die Rachegöttin des modernen Metals

Die Österreichische Modern Metal Band Xenesthis veröffentlichte am 14.Mai 2011 ihr zweites Album. Album „Thou Shalt Not“ soll neue Wege im Bereich des female-fronted Metal gehen. Erzählt werden Geschichten zwischen Kummer und Verzweiflung, die ein lyrisches Epos erzeugen. Eine Aufgabe die sich die 2004 gegründete Band aus Niederösterreich und Burgenland nicht leichtsinnig aufgetragen hat, zumal das Quintett schon Acts wie Slayer, Metallica oder die Apokalyptischen Reiter supporten konnte.… Weiterlesen

Weiterlesen …

PARKBENCH DRIVE – Die musikalische Reise beginnt in der Obersteiermark

Stell dir vor, du unternimmst mit deinen drei besten Freunden eine Reise über endlose Straßen und aus dem Radio knüpfen Songs über die Liebe, das Leben und von Freundschaft ein Band zwischen dir und deine Kumpels. Die New Rock Band Parkbench Drive aus der Obersteiermark verfolgt bereits seit 2008 diese Route und macht nun kurz Halt in ihrer Heimatgemeinde, um Neues zu präsentieren.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Fii – A capella around the World

Ein musikalischer Leckerbissen des Ausnahmetalents Fii erobert die Welt – am 3.Dezember 2010 erscheint sein Debut Album „VoxBox“.

Reisen wir einfach zurück an den Ursprung – weit hinter die Fassaden populärer Musik. Dorthin, wo der Klang als tonale Raumbefüllung den Stellenwert genießt, die Faszination auf höchster Ebene zu sein.

„Es geht nicht darum, etwas Neues zu erfinden.… Weiterlesen

Weiterlesen …

Die Drahtarbeiten von Ute Krautkremer

Parallel zu ihren Papierarbeiten entstehen auch gestische Bilder, Reliefs und Wandinstallationen mit Draht. UK erschloss für sich die Linie als künstlerische Herausforderung. Sie ist in ihren Draht-/ Wandskulpturen der Gegenstand, mit dem sie sich mit den Phänomenen Zeit, Raum und Bewegung auseinandersetzt. Oft scheinbar eine Frage des Zufalls, aber für Kenner ihres Werkes auch deutlich noch eine grofle Affinität zur „Voll-Plastik“, ihrer früheren Ausrichtung.… Weiterlesen

Weiterlesen …